Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Liga: HSV verliert Anschluss - SV Darmstadt kontert Hamburger SV eiskalt aus

SID
Erich Berko und Mathias Honsak vom SV Darmstadt 98 bejubeln den Darmstädter Führungstreffer.

Im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV einen empfindlichen Rückschlag hinnehmen müssen. Gegen Darmstadt 98 erlitt der Tabellenzweite trotz phasenweiser Überlegenheit eine überraschende 1:2 (0:0)-Heimpleite. Die Lilien, die seit fast 40 Jahren nicht mehr im Volkspark verloren haben, machten einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt.

Erich Berko (51.) und Serdar Dursun mit seinem 17. Saisontor (60.) sorgten für den vierten Sieg der Darmstädter in den vergangenen fünf Auswärtsspielen beim HSV. Jeremy Dudziak gelang nur noch der Anschlusstreffer (77.).

"Insgesamt war es schon eine verdiente Niederlage. In der zweiten Halbzeit war es ein Wildwestspiel", gab HSV-Torjäger Simon Terodde bei Sky zu: "Heute, morgen und Sonntag bin ich sauer, aber am Montag geht der Kopf wieder hoch. Ich bin mir sicher, dass wir die Punkte noch holen werden."

Die Hamburger bleiben vorerst mit 50 Punkten Tabellenzweiter, weil der Verfolger SpVgg Greuther Fürth am Freitag wegen der Corona-Quarantäne des SV Sandhausen zum Zuschauen verurteilt war. Am kommenden Wochenende muss der HSV pausieren. Auch sein Auswärtsspiel in Sandhausen ist verlegt worden.

Gegen tief stehende Gäste taten sich die Hamburger sehr schwer. Trotz viel Ballbesitz hatten die Gastgeber Probleme, hochkarätige Torchancen herauszuspielen. Zunächst scheiterte Manuel Wintzheimer an 98-Torwart Marcel Schuhen (20.). Auf der Gegenseite setzte Victor Palsson eine Kopfball knapp über das HSV-Tor (24.). Die beste Möglichkeit zur Führung in der ersten Halbzeit hatte Torjäger Simon Terodde, dessen Schuss aus kurzer Distanz Schuhen mit dem Fuß abwehrte (45.+1).

Auch kurz nach der Pause hatte Terodde das Hamburger 1:0 auf dem Fuß (48.), doch das erste Tor fiel drei Minuten später auf der anderen Seite: Nach einem weiten Abschlag von Schuhen passte Mathias Honsak in die Mitte, Berko vollendete. Noch bitterer für den HSV war das 0:2 - Dursun fiel der Ball nach einer abgefälschten Hereingabe vor die Füße.

Nach dem Anschlusstor hatten die Gastgeber mehrmals die Chance zum Ausgleich, doch das Darmstädter Abwehrbollwerk hielt stand.

Die Tabelle der 2. Liga

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.VfL Bochum2751:272454
2.Hamburger SV2856:352150
3.SpVgg Greuther Fürth2751:321950
4.Holstein Kiel2639:251446
5.Fortuna Düsseldorf2739:37243
6.Karlsruher SC2739:33642
7.1. FC Heidenheim2738:35342
8.FC Sankt Pauli2741:43-238
9.FC Erzgebirge Aue2736:37-137
10.Hannover 962640:33736
11.SC Paderborn 072735:34135
12.SV Darmstadt 982845:47-235
13.1. FC Nürnberg2735:41-632
14.SSV Jahn Regensburg2628:33-531
15.VfL Osnabrück2625:40-1526
16.Eintracht Braunschweig2723:46-2326
17.SV Sandhausen2729:47-1825
18.Würzburger Kickers2729:54-2519
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung