Fussball

2. Liga, nächster Spieltag: Spielplan, Begegnungen, Ansetzungen, Tabelle, Ausgangsposition

Von SPOX
DIe HSV-Retter gegen Wehen: Joel Pohjanpalo und David Kinsombi.

Wie sieht der nächste Spieltag in der 2. Bundesliga aus? Hier findet Ihr alle Infos zum Spielplan, den Begegnungen, Ansetzungen, der Tabelle und den Ausgangspositionen.

Sichere Dir jetzt den gratis Probemonat von DAZN und schaue bereits 40 Minuten nach Abpfiff die Highlights aller Spiele der 2. Bundesliga.

2. Bundesliga, 30. Spieltag: Begegnungen, Spielplan, Termine

So langsam bewegt sich die Saison auf die Zielgerade zu, noch fünf Begegnungen stehen für die Teams an. Lediglich Dynamo Dresden hat aufgrund der Quarantäne für Team und Betreuer noch mehr Spiele vor sich.

Die Begegnungen des 30. Spieltags

DatumUhrzeitHeimGast
Fr., 5. Juni18.30 UhrVfL BochumFC St. Pauli
Fr., 5. Juni18.30 UhrGreuther FürthSV Sandhausen
Sa., 6. Juni13 UhrArminia Bielefeld1. FC Nürnberg
Sa., 6. Juni13 UhrJahn RegensburgSV Darmstadt 98
Sa., 6. Juni13 UhrWehen WiesbadenDynamo Dresden
So., 7. Juni13.30 UhrVfB StuttgartVfL Osnabrück
So., 7. Juni13.30 UhrHannover 961. FC Heidenheim
So., 7. Juni13.30 UhrErzgebirge AueKarlsruher SC
Mo., 8. Juni20.30 UhrHamburger SVHolstein Kiel

2. Bundesliga: Die Ausgangspositionen der Teams im Aufstiegsrennen

Fünf Teams dürfen sich noch mehr oder weniger realistische Chancen auf den Aufstieg machen.

  • Arminia Bielefeld: Der Spitzenreiter hat naturgemäß die besten Karten. Die Ostwestfalen haben bereits sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz und sogar acht Punkte Vorsprung auf den vierten Rang.
  • VfB Stuttgart: Hinter Bielefeld lauert der VfB Stuttgart, der dem HSV jüngst im direkten Duell den zweiten Platz abgejagt hat. Entschieden ist allerdings noch nichts für die Schwaben, mit Heidenheim wartet ein Lokalrivale nur drei Punkte weiter hinten auf Platz vier.
  • Hamburger SV: Klappt es dieses Jahr endlich mit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga? Die Last-Minute-Niederlage gegen den VfB Stuttgart war ein herber Rückschlag für die Elf von Dieter Hecking, dennoch ist mit nur zwei Punkten Rückstand auf den direkten Aufstiegsrang zwei weiterhin alles möglich.
  • 1. FC Heidenheim: Heimlich, still und leise haben sich die Heidenheimer an die Top 3 der Liga herangeschlichen. Nach dem überzeugenden 3:0-Erfolg gegen Aue steht die Tür zur Bundesliga weiterhin offen - ein Punkt ist es auf den Relegationsplatz, drei auf Rang zwei.
  • Darmstadt 98: Als die Hessen das bisher letzte Mal in die Bundesliga aufstiegen, hatte vorher auch niemand so richtig mit ihnen gerechnet. Für eine Wiederholung der Geschichte bräuchte es allerdings mehrere Überraschungen, aktuell trennen die Darmstädter sechs Punkte vom HSV (3.) und acht auf den VfB (2.).

2. Bundesliga: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Arminia Bielefeld2853:262756
2.VfB Stuttgart2949:351451
3.Hamburger SV2955:352049
4.1. FC Heidenheim2938:29948
5.SV Darmstadt 982939:35443
6.SpVgg Greuther Fürth2840:38238
7.Holstein Kiel2945:46-138
8.FC Erzgebirge Aue2939:42-338
9.VfL Bochum2945:46-136
10.SV Sandhausen2935:37-236
11.Hannover 962840:43-336
12.SSV Jahn Regensburg2942:48-636
13.FC Sankt Pauli2935:37-235
14.VfL Osnabrück2939:42-334
15.1. FC Nürnberg2937:49-1232
16.Karlsruher SC2937:48-1130
17.SV Wehen Wiesbaden2935:49-1428
18.SG Dynamo Dresden2625:43-1824
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung