Cookie-Einstellungen
Fussball

WM 2022: Gastgeber Katar produziert Rasen in der Wüste

SID
In Katar wächst schon jetzt der Rasen für die Fußall-WM 2022.

In Katar wächst schon jetzt der Rasen für die Fußall-WM 2022. Wo einst Wüste war, gedeiht in der Nähe der Hauptstadt Doha auf einer Fläche von mehr als 800.000 Quadratmetern das Grün für die acht WM-Stadien und 41 Trainingsplätze. Fünf der Arenen sind bereits mit dem Rollrasen ausgestattet.

"Für uns ist das eine Herausforderung, denn wir befinden uns in einem trockenen Wüstenstaat", sagte Projektmanager Yasser Abdulla Al-Mulla der Nachrichtenagentur AFP: "Aber wir haben gesagt: Wir müssen nicht alles von außerhalb holen. Wir können das hier in Doha schaffen."

Im Sommer erreichen die Temperaturen in Katar bis zu 50 Grad. Zur Bewässerung der Flächen wird aufbereitetes Wasser aus einer nahen Kläranlage genutzt, pro Tag werden bis zu 5000 Kubikmeter Wasser benötigt.

Der Rasen heißt "Qatar signature pitch", ist fünf Jahre lang getestet worden und soll der FIFA-Qualität in anderen Stadien entsprechen.

"Unsere Rasenflächen werden zu den Vermächtnissen der WM zählen, denn wir werden in Katar auch in Zukunft Grünflächen benötigen", sagte Abdulla Al-Mulla.

 

Werbung
Werbung