Fussball

Kimmich spricht über Zwischenfall mit Vidal

Von SPOX
Arturo Vidal und Joshua Kimmich geraten aneinander

Die Bayern-Stars Arturo Vidal und Joshua Kimmich sind im Finale des Confederations Cup zwischen Chile und der DFB-Elf kurzzeitig heftig aneinander geraten. Vidal richtete deutliche Worte in Richtung seines Teamkollegen. Im Anschluss an das Spiel sprach Kimmich über den Zwischenfall.

Auslöser für die Szene war zunächst, dass Kimmich sich von Chile-Keeper Claudio Bravo im Anschluss an eine Torraumszene angegangen fühlte. Daraufhin gerieten zunächst der deutsche Rechtsverteidiger und Bravo aneinander.

Vidal sah das nicht lange mit an und ging sofort dazwischen. Dabei gab es ein Tete-a-Tete mit Kimmich, der Chilene richtete böse Blicke auf seinen Münchner Vereinskameraden und warf ihm offenbar deutliche Worte auf Spanisch an den Kopf.

Im Anschluss an die Partie ordnete Kimmich die Situation ein und nahm seinen Kollegen in Schutz: "Er war halt sauer, dass sie 0:1 hinten waren und wir das Ding gewonnen haben", erklärte der Bayern-Star am ZDF-Mikro.

Kimmich und Vidal wechselten jeweils im Sommer 2015 zu den Bayern. Seitdem gewannen sie zweimal gemeinsam die Deutsche Meisterschaft und 2016 zudem den DFB-Pokal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung