Cookie-Einstellungen
Fussball

Schuster: "Real hat Ribery nicht aufgegeben"

Von Tickerer: Philipp Dornhegge / Benjamin Sehring
Bernd Schuster ist zwar nicht mehr Trainer bei Real Madrid, kennt sich aber bestens im Verein aus
© Getty

Bernd Schuster glaubt, dass Madrid in puncto Ribery noch einen Vorstoß wagen wird (15.33 Uhr). Manchester United braucht einen Keeper und ist auf Schalke fündig geworden (13.21 Uhr). Michael Ballack ist fit für einen Startelf-Einsatz gegen Aserbaidschan (11.47 Uhr), Kevin Kuranyi meldet nach seinen zwei Treffern auch Ansprüche auf eine DFB-Berufung an (9.38 Uhr). John Terry glaubt, dass England Weltmeister werden kann (10.23 Uhr).

17.56 Uhr: Der Ticker ist tot, es lebe der Ticker! Weiter geht's mit dem LIVE-TICKER zu Aserbaidschan gegen Deutschland. Später haben wir für euch auch noch die Niederlande gegen England im LIVE-TICKER-Angebot. Viel Spaß und einen schönen Abend noch!

17.50 Uhr: Zum Schluss noch eine niedliche Meldung zum kleinen Kaka. Der 65-Millionen-Mann von Real Madrid ist derzeit mit der Selecao in Tallinn - zwecks Freundschaftsspiels gegen Estland. "Hach, da spaziere ich doch mal ein wenig durch das Städtchen." Das Blöde nur: der 27-jährige verirrte sich in der Altstadt und musste von einer Polizeistreife wieder in das Mannschaftsquartier der Brasilianer gefahren werden.

17.36 Uhr: Neues zu Hoffenheim und seinem Fast-Neuzugang Prince Tagoe: Nachdem Tagoes Anwalt die Kündigung des Vereins angezweifelt hatte, äußerte sich 1899 nun in einer Pressemitteilung. Resultat: Hoffenheim geht davon aus "das Prince Tagoe die Spiellizenz entzogen werden wird."

17.24 Uhr: Derweil hat sich die deutsche U 21 beim beim Walerij-Lobanowski-Pokal den dritten Platz gesichert. Dafür reichte ein 1:0-Sieg gegen den Iran.

17.18 Uhr: Aserbaidschan gegen Deutschland (17.45 Uhr im LIVE-TICKER): Die Aufstellung unserer Jungs ist draußen:

  • Tor: Enke
  • Abwehr: Lahm, Tasci, Mertesacker, Schäfer
  • Mittelfeld: Schweinsteiger, Ballack, Hitzlsperger, Trochowski
  • Sturm: Klose, Gomez

17.06 Uhr: Cottbus und Penny - das passt, dachten sich die Verantwortlichen von Energie und dem Supermarkt. Damit tragen die Profis des Zweitligisten zukünftig den Schriftzug des Discounters auf der Brust. "Ich freue mich, dass wir nun einen verlässlichen, sympathischen und authentischen Partner gefunden haben. Sportlich gibt das der Mannschaft und dem gesamten Umfeld Rückenwind", so Ulrich Lepsch, Präsident von Energie Cottbus. (Thx: Styline)

16.54 Uhr: Wann unterschreibtClaudio Pizarro endlich bei Werder? Das fragen sich wohl derzeit alle Bremer Fans. Wenn ihr wüsstet. Der Peruaner wäre diesen Sommer fast beim Nordrivalen Hamburger SV (!) gelandet. Nach Informationen von "sport1.de" waren sich der Ex-Sportchef Dietmar Beiersdorfer und der Stürmer schon einig - dann musste Beiersdorfer gehen und der Deal platzte.

16.35 Uhr: Junior Baiano kann es nicht lassen. Auch mit 39 Jahren hat der Brasilianer noch Lust auf Fußball. Da ihn in Europa niemand mehr will, wechselt der Verteidiger laut "Equipe" jetzt zu Miami FC in die MLS. Die freuen sich ja immer über alternde Ex-Stars.

16.28 Uhr: Heute wurde Obafemi Martins in Wolfsburg vorgestellt. Dabei machte der quirlige Angreifer klar, dass er nicht nur der Ersatzmann von Edin Dzeko und Grafite sein will: "Ich weiß, dass beide starke Spieler sind. Aber jeder wird seine Chance bekommen." Coach Armin Veh machte dem Nigerianer Mut: "Er ist soweit, dass er jederzeit reinkommen kann."

16.21 Uhr: Für den lange verletzten Paulo Ferreira geht es aufwärts. "Ich fange gerade erst wieder an und muss schauen, wie das Knie reagiert, aber ich fühle mich gut", so der Portugiese vom FC Chelsea. Ferreira war mit einer Kreuzbandverletzung ausgefallen und bestritt in der letzten Saison nur sieben Spiele für die Blues.

16.13 Uhr: Yoann Gourcuff ist zwar ein Kandidat bei Inter Mailand, aber laut Jean Luis Triaud, Präsident von Girondins Bordeaux, wird der Spielmacher bleiben. "Der Junge wird nicht wechseln", mehr hatte Triaud nicht zu dem Thema zu sagen. Selbst ein 20-Millionen-Euro-Angebot konnte den Ligue-1-Klub nicht umstimmen.

16.03 Uhr: Laut Alejandro Camano, seines Zeichens Agent von Alvaro Negredo, steht der Real-Stürmer vor einem Transfer zu Hull City. Damit würden die Tigers die Mitbewerber aus Blackburn und St. Petersburg ausstechen. "Er mag das Team und es ist gut möglich, dass er bald dort spielen wird", so Camano gegenüber "The Hull Daily Mail". "Vorstandschef Paul Duffen ist ein angenehmer Gesprächspartner, aber hundertprozentig sicher ist noch nichts.

15.56 Uhr: Cristiano Zanetti ist überglücklich, wieder in Florenz kicken zu dürfen: "Ich hätte nicht nein sagen können", so der ehemalige Nationalspieler. "Hier in Florenz wissen die Verantwortlichen immerhin, wie man seine Spieler behandelt." Häh?! Ja, Zanetti fühlt sich ungeliebt von seinem Ex-Klub: "Juve hatte nie vor, mich zu halten. Ich soll einen Dreijahresvertrag und eine Stammplatzgarantie gefordert haben. So ein Quatsch. So etwas brauche ich nicht. Meine harte Arbeit war für mich immer Garantie genug."

15.48 Uhr: Neben Ibarhimovic ist ja noch ein anderer Spieler von Inter zu Barca gewechselt. Und der gute Maxwell war schwer beeindruckt, als er erstmals beim Training dabei war: "Die Geschwindigkeit, mit der das Team spielt, ist schon erstaunlich", erklärte der Außenverteidiger. "Aber ich versuche, das einzubringen, was ich in Italien gelernt habe. Mein Hauptziel ist es, die Balance zwischen Angriff und Verteidigung zu wahren."

15.33 Uhr: Dass der FC Bayern Franck Ribery behalten will, ist allgemein bekannt. Dass das Real Madrid nicht kümmert, dürfte aber niemanden überraschen. Ex-Coach Bernd Schuster glaubt, dass die Königlichen noch in diesem Sommer einen weiteren Vorstoß wagen werden: "Real Madrid hat noch nicht aufgegeben", so Schuster. "Vor Ende der Transferperiode wird es ein neues Angebot geben. Dann sehen wir, wie fest die Entscheidung der Bayern wirklich steht. Ribery dürfte es schwerfallen, in der Bundesliga zu bleiben."

15.20 Uhr: Christian Poulsen freut sich wie ein kleiner Junge, dass er bei Juventus Turin bleiben darf: "Ich bin unheimlich glücklich. Man hat mich angerufen und mir gesagt, dass ich jetzt, wo Cristiano Zanetti weg ist, bleiben kann", so der DÄne gegenüber der "Gazzetta dello Sport". "Es war ein schwerer Sommer für mich, aber jetzt ist alles gut und ich kann dem Verein zeigen, wie wertvoll ich bin."

15.13 Uhr: Erstmals hat Zlatan Ibrahimovic beim FC Barcelona ein komplettes Mannschaftstraining mitgemacht. Der Schwede litt an einer Handverletzung, ist aber wieder einsatzfähig.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung