Cookie-Einstellungen
Fussball

Elfer-Krimi! Besiktas gewinnt türkischen Pokal

Von SPOX
Besiktas hat zum neunten Mal den türkischen Pokal gewonnen
© anadolu

Besiktas hat den türkischen Pokal gewonnen! Die Truppe von Trainer Tayfur Havutcu gewann im Finale gegen Istanbul Büyüksehir Belediye Spor nach Elfmeterschießen mit 6:5. Die reguläre Spielzeit endete 2:2. Damit hat Besiktas doch noch den Einzug in die Europa League geschafft.

Istanbul Büyüksehir Belediye Spor - Besiktas 5:6 n.E. (0:1, 2:2)

Tore: 0:1 Quaresma (33.), 1:1 I. Akin (53.), 1:2 G. Ünal (68.), 2:2 Sivok (78.)

Verwandelte Elfmeter: Eksioglu, Ünal, Holmen / Almeida, Fernandes, Aurelio, Simao

Schwarz-weißer Jubel am Bosporus! Besiktas hat zum neunten Mal in seiner Geschichte den türkischen Pokal gewonnen. Der Klub von Trainer Tayfur Havutcu gewann gegen Istanbul Büyüksehir Belediye Spor mit 6:5 nach Elfmeterschießen.

Der Spielfilm: Die 120 Minuten und das Elfmeterschießen

Nach 120 Minuten stand es 2:2 im ausverkauften Kadir-Has-Stadion zu Kayseri. Besiktas wird damit in der nächsten Saison die Türkei in der Europa League vertreten. Außenseiter Büyüksehir verdiente sich bei der ersten Finalteilnahme viel Applaus.

Quaresma mit der Führung

Denn der Underdog spielte über weite Strecken der regulären Spielzeit überlegen. Besiktas, das ohne sieben Stammspieler angetreten war, fand in den 90 Minuten nur selten zu seinem Spiel.

Lediglich der starke Ricardo Quaresma entwickelte Torgefahr. Der Portugiese war es auch, der Besiktas nach 33 Minuten in Führung brachte.

Quaresma nutzte eine Unachtsamkeit in der Büyüksehir-Defensive und netzte ein. Doch Besiktas gewann dennoch keine Sicherheit. Büyüksehir blieb am Drücker und drehte nach der Pause auch das Spiel.

Zunächst verwandelte Ex-Besiktas-Spieler Ibrahim Akin einen Foulelfmeter (53.), dann erhöhte Gökhan Ünal nach Fehler von Necip Uysal auf 2:1 (68.)

Fernandes stark

In dieser Phase war es vor allem Manuel Fernandes zu verdanken, dass Besiktas die Kontrolle nicht völlig verlor. Der Portugiese verrichte viel Laufarbeit und gewann extrem viele Zweikämpfe.

Fernandes assistierte in der 78. Minute auch per Freistoß für Sivok, der das 2:2 köpfte.

In der Verlängerung spielte dann nur noch Besiktas: Quaresma, Almeida und Fernandes spielten stark auf und spielten einige Torchancen heraus. Gerade Quaresma hatte mehrmals die Chance auf dem Fuß, aber der starke Kenan Hasagic verhinderte mehrmals den Rückstand für Büyüksehir.

Im Elfmeterschießen behielt Besiktas die Nerven. Lediglich der eingewechselte Roberto Hilbert verschoss. Besiktas hat damit die Teilnahme an der Europa League doch noch gesichert, nachdem die schwarzen Adler in der Süper Lig abgeschlagen sind.

Spieler des Spiels: Manuel Fernandes. Die Leihgabe aus Valencia überragte in Kayseri, Fernandes machte wohl sein bestes Spiel bisher im Besiktas-Trikot. Der Ersatzmann für den verletzten Fabian Ernst gewann extrem viele Zweikämpfe, lief ungemein viel und stopfte die Lücken, die vor allem der schwache Guti fabrizierte. Mit einem Assist und einem Tor beim Elfmeterschießen krönte er seine Leistung.

Der türkische Pokal im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung