Cookie-Einstellungen
Fussball

"Lass uns die Saudis ausquetschen!" Barcelonas Gerard Pique offenbar mit Skandal-Aussagen

Von Gabriel Wonn
Der FC Barcelona dementierte die Berichte über die geleakten Jahresgehälter einiger Spieler.

Barcelonas langjährige Identifikationsfigur Gerard Pique sieht sich bezüglich der Austragung der spanischen Supercopa in Saudi-Arabien mit Vorwürfen konfrontiert. Nun soll es belastendes Audiomaterial geben.

Der Zeitung El Confidencial sollen demnach Dateien vorliegen, die die Beteiligung von Pique und seiner Agentur KOSMOS am Mega-Deal zwischen dem spanischen Verband und dem vielkritisierten Land belegen. Diese soll dem Abwehrspieler und seinen Mitarbeitern rund 24 Millionen Euro eingebracht haben.

"Lass uns die Saudis ausquetschen", ist laut dem Blatt in einem Telefongespräch zu hören, welches Pique mit Luis Rubiales, dem Vorsitzenden des spanischen Verbands, geführt haben soll.

Des Weiteren habe der Verteidiger laut El Confidencial in einem der aufgezeichneten Gespräche über das ebenfalls involvierte Real Madrid gesagt: "Na gut, dann bekommen sie eben acht Millionen. Barcelona bekommt auch acht. Und die anderen beiden zwei beziehungsweise eine Million. Wir sagen ihnen, dass Madrid unter acht Millionen nicht kommt, dann müssen sie nachgeben."

Rubiales habe Pique daraufhin am 15. September 2019 folgende Sprachnachricht geschickt: "Gratuliere Geri. Und dabei meine ich nicht dein gestriges Tor. Es ist jetzt nach Mitternacht, damit ist der Deal mit den Saudis fix durch. Ich schicke dir eine Umarmung, danke für alles und melde dich, wenn du irgendetwas brauchen solltest."

Bereits 2019 berichteten mehrere spanische Medien von einer möglichen Teilhabe Piques an der Vergabe der Supercopa an Saudi-Arabien. Der spanische Verband hat bereits beklagt, dass die neuerlichen Leaks "illegal und in eindeutig krimineller Absicht" beschafft wurden und "nichts Neues zu dem, was 2019 veröffentlicht wurde" beinhalten würden. Man werde den "Diebstahl" entsprechend zur Anzeige bringen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung