Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Barca-Präsident Laporta schließt Haaland-Transfer aus

SID
Laut L'Esportiu hätten sich Coach Xavi sowie Berater Jordi Cruyff mit Haaland in München getroffen.

Präsident Joan Laporta vom spanischen Spitzenklub FC Barcelona hat eine Verpflichtung von Borussia Dortmunds Superstar Erling Haaland am Sonntag ausgeschlossen.

"Auch wenn wir die wirtschaftlichen Voraussetzungen hätten, gibt es Transfers, die wir zum Wohle des Vereins nicht tätigen würden", sagte Laporta im Interview mit dem spanischen Fernsehsender Esport3.

Die Katalanen steigen damit im Poker um den begehrten norwegischen Stürmer aus. Haaland kann den BVB im Sommer trotz Vertrages bis 2024 für eine Ausstiegsklausel von angeblich 75 Millionen Euro verlassen, Real Madrid und Manchester City gelten als heißeste Anwärter auf eine Verpflichtung des 21-Jährigen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung