Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid: Isco hat angeblich dem FC Sevilla zugesagt

Von Chris Lugert
Isco könnte wird Real Madrid im Sommer mit hoher Wahrscheinlichkeit verlassen.

Mittelfeldspieler Isco könnte es im Sommer nach neun Jahren bei Real Madrid zu einem anderen spanischen Topklub ziehen. Wie die spanische Zeitung Sport berichtet, hat der 29-Jährige dem FC Sevilla bereits seine Zusage gegeben. Die Andalusier sind in der aktuellen Saison der größte Konkurrent der Königlichen im Kampf um die spanische Meisterschaft.

Isco spielt bei den Blancos nur noch eine Nebenrolle, in der laufenden Saison absolvierte er noch kein einziges Spiel über 90 Minuten. Sein Vertrag läuft im Sommer aus, eine Verlängerung ist nahezu ausgeschlossen.

Bei Sevilla gilt laut dem Bericht vor allem Trainer Julen Lopetegui als großer Fürsprecher einer Verpflichtung von Isco. Beide kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei der spanischen Nationalmannschaft sowie auch bei Real. Allerdings dauerte Lopeteguis Amtszeit beim spanischen Rekordmeister nur vier Monate, wenngleich er sich deutlich zu Isco äußerte.

"Isco ist ein großartiger Spieler und ich mache keinen Hehl aus meiner Bewunderung für ihn", sagte Lopetegui einst zu Cadena Ser. Isco war 2013 zu Real gewechselt und absolvierte dort bislang 350 Spiele, in denen er 53 Tore schoss und 56 weitere vorbereitete.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung