Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig: FC Barcelona wagt im Winter wohl neuen Anlauf bei Transfer von Dani Olmo

Von Chris Lugert

Der FC Barcelona will sein Werben um Spielmacher Dani Olmo von RB Leipzig im Winter offenbar noch einmal deutlich intensivieren. Laut Informationen von Esport3 stehen den Katalanen im Januar 70 Millionen Euro zur Verfügung, um den Kader zu verstärken. Dieses Geld soll komplett in einen Olmo-Transfer gesteckt werden. Barca-Geschäftsführer Mateu Alemany sagte der Mundo Deportivo: "Es könnte einer der Namen sein."

Der Klub hatte bereits am Ende des Sommertransferfensters versucht, Olmo kurzfristig noch loszueisen. Die hohe Ablöseforderung der Sachsen, die sich um die 75 Millionen Euro bewegt, machte das Vorhaben für das finanziell angeschlagene Barcelona aber unmöglich.

Olmos Vertrag in Leipzig läuft noch bis 2024. Der 23-Jährige selbst wäre gerne bereits im Sommer wieder in seine Heimat zurückgekehrt und hatte sich mit Barca bereits auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt. Er sagte der Süddeutschen Zeitung in dieser Woche: "Um über einen Wechsel überhaupt nachzudenken, war auch gar keine Zeit, dafür war das alles zu schnell vom Tisch."

Der 16-malige Nationalspieler war als Neunjähriger in die legendäre Jugendakademie La Masia des FC Barcelona gekommen und durchlief dort seine fußballerische Ausbildung.

Im Alter von 16 Jahren wechselte Olmo dann 2014 zu Dinamo Zagreb, ehe er sich im Januar 2020 RB Leipzig anschloss. Für die Bullen war er in bislang 61 Spielen an 25 Toren beteiligt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung