Cookie-Einstellungen
Fussball

Primera Division: FC Barcelona patzt gegen Granada - Pfiffe im Camp Nou

SID
Memphis Depay und dem FC Barcelona fehlte es gegen Granada an kreativen Ideen.

Der FC Barcelona hat nach der 0:3-Niederlage in der Champions League gegen den FC Bayern auch in der Liga gepatzt. Beim 1:1 (0:1) gegen den sieglosen FC Granada verhinderten die Katalanen erst kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit eine Blamage und ihre erste Saisonniederlage.

Durch das glückliche Remis rückte Barcelona in der Tabelle mit einem Spiel Rückstand auf den siebten Rang vor. Zwar hat der führende Rekordmeister und Erzrivale Real Madrid schon fünf Punkte Vorsprung, Barca hat jedoch noch ein Spiel weniger.

Dennoch wirkte Barcelona, wo der Druck auf Trainer Ronald Koeman durch die abermals schwache Vorstellung kaum nachlassen wird, erneut ideenlos und blieb weit hinter seinen Ansprüchen zurück. Nicht nur nach dem Halbzeitpfiff ertönten lautstarke Pfiffe im Camp Nou.

Der niederländische Trainer räumte ein, dass "das Barca von heute nicht mehr das Barca von vor acht Jahren ist". Auf die Frage, welche Rolle er in Zukunft im Verein spielen werde, antwortete Koeman lediglich: "Ich werde nicht mehr über meine Zukunft sprechen."

Mit Blick auf das Spiel selbst sagte Koeman, dass er nicht glaube, dass Barca die Spieler habe, um so zu spielen, wie es gegen Granada nötig gewesen wäre: "Wir haben so gespielt wie Barca, aber uns fehlt das Tempo, weil Philippe Coutinho nach innen geht und Yusuf Demir nicht zu tief steht, das ist nun mal so. Mit Ansu Fati oder Ousmane Dembele ist das anders, da hat man mehr Tempo, aber man muss nach Alternativen suchen."

FC Barcelona schlägt 40 erfolglose Flanken

Granadas Führung hielt bis zur 90. Minute. Erst mit der Brechstange retteten die Hausherren durch den Ausgleichstreffer von Ronald Araujo wenigstens einen Punkt, nachdem Barcelona der schnellen Gästeführung durch Domingos Duarte (2.) lange vergeblich hinterher gelaufen war.

Nur sechs Schüsse aufs Tor gab Barca ab. Von der Effizienz der ersten Ligaspiele war keine Spur. Barca schlug 54 Flanken in den Strafraum - seit der Saison 2005/06 waren es nur einmal mehr (55 im Spiel gegen Malaga im November 2016). Allerdings: Es kamen gegen Granada nur 14 der 54 Flanken an.

Die nächsten Gegner für Barca heißen FC Cadiz und UD Levante, ehe mit Benfica in der Champions League und Atletico sowie Valencia in der Liga wohl härtere Aufgaben warten.

Primera Division: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Real Madrid515:7813
2.Atlético Madrid57:4311
3.FC Valencia510:4610
4.Real Sociedad56:4210
5.Athletic Bilbao54:139
6.FC Sevilla45:148
7.FC Barcelona48:538
8.CA Osasuna56:608
9.RCD Mallorca53:308
10.Rayo Vallecano Madrid58:537
11.Betis Sevilla56:606
12.FC Elche53:306
13.FC Cádiz56:8-25
14.FC Villarreal42:204
15.UD Levante56:7-14
16.Espanyol Barcelona53:5-23
17.FC Granada53:8-53
18.Celta de Vigo54:10-61
19.FC Getafe51:8-70
20.Deportivo Alavés41:10-90
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung