Cookie-Einstellungen
Fussball

Real Madrid verliert mit 1:2 gegen Alaves: Courtois leistet sich üblen Blackout - Hazard muss verletzt früh raus

Von SPOX
Leistete sich vor dem 0:2 von Alaves einen üblen Fehler: Real Madrids Torhüter Thibaut Courtois.

Real Madrid hat sich in der Liga abermals bis auf die Knochen blamiert und gegen Kellerkind Deportivo Alaves mit 0:2 (0:1) (die Highlights im Video) im heimischen Estadio Alfredo di Stefano verloren. Für die Königlichen, die zuletzt lediglich in der Champions League gegen Inter Mailand überzeugten, war es das dritte Spiel in der Liga in Folge, das nicht gewonnen werden konnte.

Lucas Perez (5.) brachte die Gäste mit einem verwandelten Handelfmeter in Führung, begünstigt durch einen schlimmen Fehlpass des belgischen Torhüters Thibaut Courtois baute Joselu (49.) die Alaves-Führung kurz nach Wiederanpfiff aus. Casemiros (86.) Anschlusstreffer blieb ohne Folgen.

Im ersten Abschnitt war aufseiten von Real, das ohne den verletzten Kapitän Sergio Ramos und Top-Stürmer Karim Benzema auskommen musste, bereits früh Eden Hazard verletzungsbedingt ausgewechselt worden (28.), spanische Medien berichten über eine mögliche Oberschenkelverletzung. Genaueres sollen erst Untersuchungen am Sonntag und Montag diagnostizieren. "Ich hoffe, dass es nur eine Blessur und keine muskuläre Verletzung ist", sagte Zinedine Zidane.

Nach der Hazard-Auswechslung vergab Toni Kroos (39.) eine Doppelchance zum möglichen 1:1 und zog den Ärger seiner Mitspieler auf sich, weil ein Querpass zu Mariano Diaz womöglich die sichere Variante auf einen Torerfolg gewesen wäre.

Kurz nach dem Seitenwechsel legte Courtois dann Alaves und Ex-Bundesligastürmer Joselu (Frankfurt, Hannover, Hoffenheim) das 2:0 auf, ehe er mit zwei glänzenden Paraden Real vor dem endgültigen K.o. und dem 0:3 bewahrte.

Die Schlussphase hatte es dann noch einmal in sich: ein Kopfball von Mariano Diaz klärte Lejeune per akrobatischem Flugkopfball auf der Linie, nach dem Anschluss von Casemiro traf Isco mit der letzten Aktion des Spiels aus der Distanz nur die Latte (96.).

Real Madrid: Zidane nach nächster Niederlage ratlos

Real liegt nach der dritten Saisonniederlage mit einem Spiel weniger bereits sechs Zähler hinter Spitzenreiter Real Sociedad San Sebastian, der am Sonntag (21.00 Uhr) im Topspiel gegen den Tabellendritten FC Villarreal seinen Vorsprung weiter ausbauen könnte. "Real Madrid erzielt ein Eigentor", titelte die Marca, mit einem Foto von Courtois, und wies darauf hin, dass die Königlichen schon fünf Elfmeter verursacht hätten.

Die Kritik an Zidane wird nach der neuerlichen Blamage wohl nicht kleiner werden. "Dafür habe ich heute Abend keine Erklärung, wir wechseln zwischen guten und schlechten Momenten wie dem heutigen. (...) Es ist wahr, dass wir in unseren Spielen und Resultaten keine Kontinuität haben", sagte Zidane nach der Partie.

"Wir haben schlecht gespielt, vor allem zu Beginn, und konnten das dann nicht mehr umbiegen", sagte Zidane weiter. "Ich bin der Coach und übernehme die Verantwortung, wie immer." Er wies allerdings auch auf die vielen Verletzungen hin: "Das soll keine Ausrede sein, aber das ist die Wahrheit."

In den Wochen zuvor hatten sich die Königlichen ein 1:4 gegen Valencia und ein 1:1 gegen Villarreal geleistet. Atletico Madrid behauptete am Samstag durch das 1:0 (0:0) beim FC Valencia derweil den zweiten Tabellenplatz.

Primera Division - Tabelle: Barca und Real abgeschlagen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Real Sociedad1021:41723
2.Atlético Madrid919:21723
3.FC Villarreal1014:10419
4.Real Madrid1016:12417
5.FC Sevilla912:8416
6.Cádiz119:12-315
7.FC Granada910:14-414
8.Elche99:10-113
9.Deportivo Alavés1111:13-213
10.Athletic Bilbao911:9212
11.FC Valencia1117:17012
12.Getafe98:9-112
13.Betis Sevilla1012:21-912
14.FC Barcelona815:9611
15.CA Osasuna98:9-111
16.SD Eibar106:9-310
17.Real Valladolid1111:16-510
18.Levante1010:15-58
19.Huesca118:17-97
20.Celta de Vigo108:19-117

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung