Fussball

Trotz Quarantäne! Fyodor Smolov fliegt zum 18. Geburtstag seiner Verlobten

Von SPOX
Fyodor Smolov flog von Spanien nach Russland.

Fyodor Smolov hat trotz Quarantäne-Vorschriften in Spanien das Land verlassen und ist nach Russland geflogen. Der 30-Jährige besuchte offenbar seine Verlobte zu ihrem 18. Geburtstag.

Smolov ist bereits der zweite Spieler von Celta Vigo, der die Quarantäne-Vorschriften verletzt. Pione Sisto war zuvor mit dem Auto von Spanien nach Dänemark gereist.

Smolov hatte seinen Klub zuvor um Erlaubnis gebeten, das Land verlassen zu dürfen. Ein Verbot der spanischen Liga machte dies jedoch unmöglich. Während Smolovs Berater behauptete, der russische Nationalspieler habe von seinem Verein eine Erlaubnis erhalten, kündigte der Erstligist laut der AS eine Strafe an.

Smolov besuchte offenbar seine Verlobte

"Aufgrund der aktuellen Situation und der Schließung der Grenzen, sah ich mich gezwungen, nach Russland zurückzukehren, um näher bei meiner Familie zu sein", schrieb Smolov auf Instagram. "Ich danke Celta für ihre Unterstützung und möchte betonen, dass ich den Klub über all meine Schritte informiert habe."

In Russland besuchte Smolov offenbar den 18. Geburtstag seiner Verlobten Maria Yumasheva. Der 30-Jährige hatte der Teenagerin im vergangenen Herbst einen Heiratsantrag gemacht. Die Hochzeit sollte eigentlich steigen, sobald Yumasheva volljährig geworden ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung