Fussball

Ex-BVB-Stürmer Paco Alcacer trifft beim Debüt für FC Villarreal

SID

Wunderkind Ansu Fati hat den FC Barcelona dagegen zurück in die Erfolgsspur geschossen. Ex-BVB-Stürmer Paco Alcacer hat in seinem ersten Spiel nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund zum FC Villarreal gleich getroffen.

Der 17-jährige Fati erzielte beim 2:1 (2:0) gegen UD Levante einen Doppelpack und sorgte dafür, dass die Katalanen mit Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen den Anschluss an Real Madrid an der Tabellenspitze halten. Die Madrilenen hatten bereits am Samstag das Stadtderby gegen Atletico 1:0 (0:0) gewonnen.

Mit einem Doppelschlag in der ersten Halbzeit brachte das Supertalent Barcelona auf Kurs (30./32.) - der spanische U21-Nationalspieler traf jeweils nach genialer Vorarbeit von Weltfußballer Lionel Messi.

Barcelona: Fati stellt neuen Rekord auf

Fati stellte zudem einen Rekord auf: Er ist nun mit 17 Jahren und 94 Tagen der jüngste Spieler des 21. Jahrhunderts, der in der spanischen Liga einen Doppelpack geschnürt hat. Juanmi Jimenez hatte die Bestmarke zuvor inne, er war bei seinem Doppelpack für Malaga gegen Real Saragossa 2010 aber 21 Tage älter.

Der Anschluss durch Ruben Rochina (90.+2) kam zu spät. Mit dem Heimerfolg gegen Levante rehabilitierten sich Messi und Co. auch für die Niederlage in Valencia (0:2) in der Vorwoche, als sie Platz eins an Real verloren hatten.

Der spanische Rekordmeister baute seine Siegesserie gegen den Stadtrivalen Atletico bereits am Samstag aus. Karim Benzema (56.) traf in der zweiten Hälfte entscheidend. Damit gewannen die Königlichen wettbewerbsübergreifend zum sechsten Mal in Folge und haben weiter drei Punkte Vorsprung auf Barcelona.

Paco Alcacer trifft beim Debüt für FC Villarreal

Ex-BVB-Stürmer Paco Alcacer erzielte beim 3:1 (1:0) seines neuen Klubs gegen CA Osasuna in der Primera Division direkt den Treffer zur 1:0-Führung (45.+1). Nach einem Pass seines Mitspielers Manuel Trigueros lief Alcacer alleine auf den Torwart zu und schob überlegt ein.

Der 26-Jährige war am Donnerstag für knapp 30 Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen vom BVB, für den er in 47 Pflichtspielen 26 Tore erzielt hatte, in seine Heimat zurückgekehrt. Bei Villarreal erhielt Alcacer nach Angaben der Spanier einen Vertrag bis Juni 2025.

Ruben Pena (54.) und Santi Cazorla (59.) per Elfmeter, den Alcacer herausholte, erzielten die weiteren Treffer für den Tabellensiebten der spanischen Liga. Aridane (48.) hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung