Fussball

Lionel Messi: Ich sitze lieber auf der Bank, statt ausgewechselt zu werden

Von SPOX
Lionel Messi ist kein Fan davon, ausgewechselt zu werden.

Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona hat in einem Interview verraten, dass er es nicht mag, in einer Partie ausgewechselt zu werden. Sollte er nicht die kompletten 90 Minuten durchspielen, präferiert der Argentinier es stattdessen, von der Bank reinzukommen.

"Ich mag es nicht im Spiel ersetzt zu werden. Mir ist es lieber, von der Bank zu kommen", sagte Messi in einem Interview mit TyC Sports und schob die Erklärung sofort hinterher: "Ich denke, das ist besser so, weil viele Spiele zum Ende hin offener sind und es dann mehr Räume gibt, weil der Gegner müde ist."

Normalerweise steht Messi für die Katalanen in jedem Spiel auf dem Platz. In der aktuellen Saison verpasste La Pulga allerdings schon fünf Liga-Spiele aufgrund von Verletzungen.

Aktuell bringt er es auf 269 Minuten in LaLiga und 211 in der Champions League. In diesen wettbewerbsübergreifend sieben Einsätzen gelangen ihm drei Tore und legte drei Treffer auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung