Cookie-Einstellungen
Fussball

PSG nimmt offenbar Rafael Leao von der AC Mailand als Mbappe-Nachfolger ins Visier

Von Louis Loeser
Rafael Leao steht noch bis 2024 beim AC Mailand unter Vertrag.

Der französische Tabellenführer Paris Saint-Germain hat offenbar Interesse an Angreifer Rafael Leao von der AC Mailand angemeldet. Wie die italienische Sportzeitung Gazzetta dello Sport berichtet, haben die Hauptstädter bereits Kontakt zu Leaos Berater Jorge Mendes aufgebaut.

Demnach sei PSG bereit, 70 Millionen Euro in die Hand zu nehmen, um den Portugiesen von den Rossoneri loszueisen. Zudem könnte Leao in Paris wohl ein Nettogehalt von sechs Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Der 22-Jährige würde bei PSG die Nachfolge von Kylian Mbappe antreten, der nach seinem Vertragsende im Sommer wohl zu Real Madrid wechseln wird. Ob Milan bereit ist, Leao für die kolportierte Summe ziehen zu lassen, ist derweil noch unklar. So sei weder der Klub noch der Spieler von dem Angebot der Pariser vollständig überzeugt.

Im Jahr 2019 wechselte Leao für 29,5 Millionen Euro Ablöse von OSC Lille nach Mailand. In er laufenden Saison kommt der portugiesische Nationalspieler auf elf Treffer sowie sechs Vorlagen in 32 Pflichtspielen und zählt damit zu den torgefährlichsten Spielern des italienischen Tabellenführers.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung