Cookie-Einstellungen
Fussball

"Verp**s Dich!": Als sich Zlatan Ibrahimovic bei einem Probetraining mit dem Trainer anlegte

Von Oliver Maywurm
Zlatan Ibrahimovic spielt aktuell wieder für den AC Milan

Gemeinsam mit seinem damaligen Kumpel reiste Zlatan Ibrahimovic als 17-Jähriger zu einem Probetraining bei QPR - und es kam zum Eklat.

Heute, mehr als 20 Jahre später, hätte Gerry Francis sicherlich bedachter gehandelt. Er würde schließlich wissen, dass ein Zlatan Ibrahimovic gewisse Dinge nicht einfach so mit sich machen lässt. Damals wusste er das nicht - aber wie auch?

Mit damals ist das Jahr 1998 gemeint. Gerry Francis hatte gerade seine zweite Amtszeit als Trainer der Queens Park Rangers begonnen. Er sollte den Londoner Traditionsklub wieder in bessere Zeiten führen, die Realität war nämlich grau und trist: QPR krebste am unteren Ende der zweiten englischen Liga herum, Glanz suchte man hier vergebens.

Um dem Team neuen Schwung zu verleihen, schauten sich Francis und sein Trainerteam im Ausland nach jungen Talenten um. Und in Schweden, genauer gesagt bei Malmö FF, fanden sie zwei davon: Tony Flygare und einen gewissen Zlatan Ibrahimovic, beide gerade 17 Jahre alt.

Tony Flygare und Zlatan Ibrahimovic: Einst beste Kumpels

Flygare war in der Jugend lange ein enger Kumpel von Ibrahimovic und die beiden Teenager machten als die Prunkstücke in Malmös Nachwuchs auf sich aufmerksam. Flygare galt sogar mitunter als der talentiertere und behauptete das nicht ungerne auch selbst von sich - doch seine Karriere sollte um Welten weniger ruhmreich verlaufen als die seines längst berühmten damaligen Weggefährten.

Flygare und Ibrahimovic flogen im Herbst 1998 jedenfalls zum Probetraining nach London. Ersterer, der als Profi letztlich nie den großen Durchbruch schaffen sollte und 2002/03 mal in der Regionalliga Süd für Wehen Wiesbaden kickte, erinnerte sich 2014 in einem Interview an das, was während jenes Vorspielens bei QPR seinerzeit passierte.

Ibrahimovic hielt den Ball zu lange, was QPR-Coach Francis, der im Trainingsspiel mitkickte, ganz und gar nicht gefiel. "Als Zlatan nicht damit rechnete, grätschte der Trainer ihn um", erzählte Flygare der Daily Mail. Ibra konnte das schon als 17-Jähriger nicht auf sich sitzen und lassen und ließ einen Konter folgen: "Zlatan grätschte zurück und sagte zum Trainer: 'Verp**s Dich!'"

Zlatan Ibrahimovic: Streit mit Trainer vermiest Probetraining bei QPR

Bei einem Probetraining natürlich kein allzu smarter Move. "Der Coach wurde wütend auf Zlatan", erinnert sich Flygare. "Er rief ihm zu: 'Dafür wirst Du durch Deinen Arsch atmen müssen'. Das werde ich nie vergessen."

Wenig verwunderlich meldete sich QPR nie wieder bei Ibrahimovic oder Flygare. Aus heutiger Sicht weiß man natürlich, dass es für den Klub ein Segen gewesen wäre, über das jugendlich Ungestüme des Schweden hinwegzusehen und ihm dennoch eine Chance zu geben.

Und möglicherweise war das vermieste Probetraining auch ein Mitgrund für die bestens bekannte Geschichte, wie Ibrahimovic gut zwei Jahre später dem FC Arsenal absagte. Damals, 2001, waren auch die Gunners an dem Stürmer interessiert, doch Arsene Wenger wollte Zlatan zunächst vorspielen lassen. "Wenger wollte, dass ich ein Probetraining mache und ich sagte nur: 'Ich mache keine Probetrainings. Sie wissen, wer ich bin'", verriet Ibrahimovic später einmal.

Stattdessen wechselte er aus Malmö 2001, mit 19 Jahren, zu Ajax und startete von dort aus seine Weltkarriere.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung