Fussball

Medhi Benatia erzählt erstaunliche Anekdote über Cristiano Ronaldo

Von SPOX
Medhi Benatia und Cristiano Ronaldo spielten zusammen bei Juventus Turin.

Eine Trainingseinheit nach einem Ligaspiel? Für Cristiano Ronaldo ist das offenbar normal. Das geht aus einer Anekdote seines ehemaligen Teamkollegen Medhi Benatia hervor.

Die Juve-Stars befanden sich demnach gerade im Mannschaftsbus auf dem Weg zurück von Bergamo nach Turin. "Plötzlich schickte mir Cristiano eine Nachricht: 'Was hast Du jetzt noch vor?' Ich schrieb ihm zurück: 'Es ist elf Uhr abends. Ich fahre jetzt nach Hause.'", erzählte Benatia in der TV-Sendung Le Vestiaire von RMC Sport.

Benatia und Ronaldo saßen gegen Atalanta zunächst auf der Bank. Es war eine englische Woche um die Weihnachtszeit vor einem Jahr. Trainer Massimiliano Allegri gönnte seinem Superstar vor dem nächsten Ligaspiel drei Tage später gegen Sampdoria eine Pause. Ronaldo wurde zur 65. Minute beim Stand von 1:2 eingewechselt und traf 13 Minuten später zum Ausgleich für Juventus.

Medhi Benatia über Cristiano Ronaldo: "Kein normaler Mensch"

Ronaldo schrieb Benatia: "'Hast Du Lust, im Fitnessstudio zu trainieren? Ich habe nicht geschwitzt und ich brauche das jetzt. Kommst du noch mit?'" Benatia antwortete, er wolle eigentlich "nur nach Hause", um dort fernzusehen.

In Turin stieg die Mannschaft aus dem Bus. Alle Stars fuhren nach Hause. "Cristiano zog sich kurze Hosen an, setzte sich seine Kopfhörer auf und ging ins Gym", erzählte Benatia. Der Marokkaner, der mittlerweile für Al Duhail in Katar spielt, gestand: "In diesem Moment wurde mir klar, dass Cristiano kein normaler Mensch ist. Wenn man mit ihm arbeitet, respektiert man ihn noch mehr, weil man sieht, dass er sein ganzes Leben für den Fußball geopfert hat."

Cristiano Ronaldos Leistungsdaten bei Juventus

SpieleToreAssists
634012
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung