Fussball

San Siro - das neue Stadion von Inter Mailand und AC Milan: Bau, Pläne, Zeitplan und Kapazität

Von SPOX
Die beiden Mailänder Klubs Inter und AC planen ein neues Stadion, das das altehrwürdige San Siro ersetzen soll.

Das altehrwürdige Giuseppe-Meazza-Stadion, besser bekannt unter dem Namen San Siro, soll abgerissen werden. SPOX stellt Euch die aktuellen Pläne für die neue Heimstätte von Inter Mailand und AC Milan vor.

Zudem erfahrt Ihr, warum sich die beiden Mailänder Klubs für einen Neubau und gegen eine Renovierung des alten Stadions entschieden haben und wie viel die neue Arena kosten könnte.

San Siro: Geschichte des Stadions von Inter Mailand und AC Milan

Das San Siro gilt als einer der berühmtesten Fußball-Tempel weltweit. Bereits seit 1926 tragen Inter Mailand und der AC Milan hier ihre Heimspiele aus, zudem war die Arena im Mailänder Stadtteil San Siro Spielort bei zwei Weltmeisterschaften (1934 und 1990).

Vor allem die Fans des FC Bayern München dürften aus deutscher Sicht gute Erinnerungen an das ehemalige Stadio San Siro hegen. 2001 feierte der FCB hier den Champions-League-Titel nach dem Sieg im Elfmeterschießen gegen den FC Valencia.

Die Fakten zum San Siro

NameGiuseppe-Meazza-Stadion (bis 1980 Stadio San Siro)
Baubeginn1925
Erstes Spiel19. September 1926, AC Milan - Inter Mailand, 3;6
Kapazität77.668 Plätze

Warum brauchen Inter Mailand und der AC Milan ein neues Stadion?

Zwar wurde das San Siro in seiner langen Geschichte bereits vier Mal renoviert (1935, 1955, 1990 und 2015), dennoch entspricht die Arena nicht den modernen Anforderungen an ein Fußballstadion.

Beispielsweise ist die Barrierefreiheit für Fans mit Behinderungen nicht gegeben, auch für Kinder und ältere Menschen ist die Erreichbarkeit der Sitzplätze ein Problem. Zudem führen die beiden Klubs Sicherheitsbedenken in der Argumentation für eine neue Arena an.

Ein weiterer Grund für ein neues Stadion: Im alten San Siro befinden sich nur relativ wenige der sogenannte Premium-Seats, wodurch die derzeitigen Einnahmenmöglichkeiten für die beiden Klubs eingeschränkt werden.

Warum soll das alte San Siro abgerissen werden?

Inter Mailand und der AC Milan haben sich im Juni 2019 darauf geeinigt, dass altehrwürdige San Siro abreißen zu wollen, um so Platz für einen Neubau zu schaffen. Wie die beiden Klubs argumentieren, würde sich eine erneute Renovierung des Giuseppe-Meazza-Stadions einerseits finanziell nicht rentieren.

Zudem würde laut den Vereinen eine Renovierung deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen als ein Neubau - auch andere Probleme wie eine geringe Anzahl an Sitzplätzen könnten wohl durch eine Renovierung nicht gelöst werden.

Wie sehen die Entwürfe für ein neues Stadion aus?

Die beiden Klubs haben zwei potenzielle Entwürfe für die neue Arena vorgestellt. Das US-amerikanische Architektenbüro Populous hat sich mit dem Entwurf "The Cathedral" beworben. Die Außenfassade erinnert an den Mailänder Dom, daher der Name. Der Grundriss der neuen Arena wäre rechteckig, die Höhe würde 30 Meter betragen. Dieser Entwurf würde Platz für etwa 60.000 Fans bieten.

Auch der zweite Entwurf "The Rings of Milano" sieht etwa 60.000 Sitzplätze vor. Die Architekten von MANICA (ebenfalls aus den USA) wollen mit dem neuen Stadion die Geschichte der beiden Mailänder Klubs erzählen, die zwar immer in gegenseitiger Konkurrenz stehen, aber in dem gemeinsamen Stadion miteinander vereint sind.

Wie viel könnte das neue Stadion kosten und wann könnte es fertig sein?

Nach den Plänen von Inter Mailand und des AC Milan könnte die neue Arena bereits nach drei Jahren Bauzeit fertig sein. Die Kosten würden sich nach den Angaben der beiden Klubs auf etwa 650 Millionen Euro belaufen. Von den etwa 60.000 Plätzen sollen nach Fertigstellung etwa 12.500 der Premium-Kategorie angehören - etwa doppelt so viele wie im derzeitigen San Siro.

Die beiden Klubs haben eine Machbarkeitsstudie durchführen lassen, das Projekt muss allerdings noch von der Gemeinde abgesegnet werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung