Cookie-Einstellungen
Fussball

Historischer Sieg im FA Cup: Klopp besiegt Tuchel - Das Finale im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX/SID

Zweites Endspiel, zweiter Elfmeter-Krimi, zweiter Titel: Ein jubelnder Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool als erster deutscher Teammanager den traditionsreichen englischen FA Cup gewonnen. Im 150. Endspiel des ältesten Fußball-Wettbewerbs der Welt besiegten die Reds im Londoner Wembleystadion Thomas Tuchel und den FC Chelsea im Elfmeterschießen mit 6:5. Die 120 Minuten zuvor waren torlos geblieben.

Und wie sich die Bilder glichen: Im Februar hatten sich beide Klubs bereits im Finale des Ligapokals gegenüber gestanden, auch dabei gewann Liverpool nach ebenfalls 120 Minuten ohne Tor im Elfmeterschießen - mit 11:10. Diesmal war früher Schluss: Nach Fehlschüssen von Cesar Azpilicueta und Mason Mount für Chelsea und Sadio Mane für Liverpool gelang Konstantinos Tsimikas der entscheidende Treffer.

Für Liverpool ist es nach der Finalniederlage 2012 gegen Chelsea der achte Sieg im FA Cup und der erste seit 2006. Der achtmalige Titelgewinner Chelsea hatte gegen Leicester City bereits im vergangenen Jahr das Endspiel in Wembley verloren und zuvor auch jenes 2017 gegen den FC Arsenal.

"Wir sind Mentalitätsmonster, aber es gab heute auch Mentalitätsmonster in blau", sagte Klopp. "Ein Elfmeter hat den Unterschied gemacht. Chelsea hat überragend gespielt, aber am Ende kann es nur einen Sieger geben, und das waren heute wir."

Die Reds haben noch die Chance auf zwei weitere Titel: In der Premier League liegen sie zwei Spieltage vor Schluss freilich drei Punkte hinter Tabellenführer Manchester City. Am 28. Mai bestreiten sie gegen Real Madrid noch das Endspiel der Champions League in Paris.

Tuchel erklärte, sein Team habe sich, wie schon im Carabao Cup, nichts vorzuwerfen: "Ich habe ihnen gesagt, dass ich stolz auf sie bin. Wir haben alles gegeben und es Liverpool sehr schwer gemacht."

Chelsea vs. FC Liverpool: Salah früh verletzt

In der Endphase einer kräftezehrenden Saison waren beide Mannschaften erkennbar darum bemüht, das Spiel in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Verhindert wurde dies allerdings auch durch das Torgestänge: Dem starken Marcos Alonso stand bei einem Freistoß für Chelsea die Latte im Weg (48.). Auf der Gegenseite trafen Luis Diaz (83.) und Andrew Robertson (84.) jeweils den Pfosten.

Liverpool musste nach einer halben Stunde ohne Angreifer Mohamed Salah auskommen. Der Ägypter saß betrübt im Mittelkreis am Boden, kurz darauf musste er unter Tränen und offenbar an der Leiste verletzt vom Feld. Für ihn kam Diogo Jota. Auch Abwehrchef Virgil van Dijk musste zum Ende der regulären Spielzeit runter. "Ich denke, [beide]sind einigermaßen in Ordnung. "Für Dienstag wird es wohl nicht reichen, aber sie sind in Ordnung, es war mehr eine Vorsichtsmaßnahme." Salah selbst antwortete auf die Frage, ob er rechtzeitig zum CL-Finale in zwei Wochen fit sein werde, mit: "Natürlich."

Bei Chelsea stand der angeschlagene Kai Havertz nicht im Kader, Timo Werner blieb auf der Bank. "Wir haben alles versucht und heute Morgen noch einen Test gemacht, aber es ging ihm nicht besser", sagte Tuchel über die Oberschenkelprobleme von Havertz. Werner habe sich beim Warmmachen "nicht wohl gefühlt und sagte, er könne nicht spielen."

Liverpool hatte gegen die Abwehr der Blues um Antonio Rüdiger zunächst die besseren Chancen. Den Schuss des starken Luis Diaz konnte Chelseas Torhüter Edouard Mendy parieren, der Nachschuss von Naby Keita verfehlte das Tor nur knapp (8.). Danach hätten die Blues durch Christian Pulisic (23.) und Marcos Alonso (27.) in Führung gehen können.

Chelsea vs. FC Liverpool 5:6 i.E. (0:0)

Tore

 

Aufstellung Chelsea

E. Mendy - T. Chalobah (106. Azpilicueta), Thiago Silva, Rüdiger - James, Jorginho, Kovacic (66. Kante), Marcos Alonso, Mount, Pulisic (106. Loftus-Cheek, 119, Barkley) - R. Lukaku (85. Ziyech)

Aufstellung Liverpool

Alisson - Alexander-Arnold, Konaté, van Dijk (91. Matip), Robertson (111. Tsimikas) - N. Keita (74. Milner), J. Henderson, Thiago - Salah (33. Diogo Jota), Mané, Luis Diaz (98. Firmino)

Gelbe Karten

Chelsea: James (77.)

Chelsea vs. FC Liverpool: FA Cup Finale im Liveticker zum Nachlesen - 5:6 i.E. (0:0)

Nach Abpfiff: Damit beenden wir die Berichterstattung vom FA-Cup-Endspiel, danken für das Interesse und wünschen noch ein schönes Wochenende.

Nach Abpfiff: Es werden fleißig Hände geschüttelt. Und als alle Liverpooler Spieler ihr Edelmetall um den Hals hängen haben, kommt es zur entscheiden Sache. Prinz William reicht den Pokal des ältesten Vereinswettbewerbes der Welt in die Hände von Jordan Henderson. Und der Skipper reckt die Trophäe in die Höhe. Wir gratulieren dem FC Liverpool zum achten Triumph im englischen Pokal. Herzlichen Glückwunsch!

Nach Abpfiff: Jetzt gibt es Medaillen - zunächst für die Schiedsrichter und die Unterlegenen im Finale. Prinz William überreicht die Plaketten - auch an Thomas Tuchel. Dann steigen die Sieger die Stufen hinauf.

Nach Abpfiff: Damit erhält sich der FC Liverpool die Chance auf vier Titel in dieser Saison. Die zwei Pokalwettbewerbe hat man im Sack. Im Champions-League-Finale geht es gegen Real Madrid. In der Premier League allerdings fehlen zwei Spieltage vor Schluss drei Punkte auf Spitzenreiter Manchester City. Es könnte also sein, dass nicht alle Liverpooler Wünsche in Erfüllung gehen.

Nach Abpfiff: Der FC Liverpool gewinnt den FA Cup 2022! Wie sich die Dinge gleichen! Das Szenario vom League-Cup-Finale wiederholte sich. Und erneut hatte der FC Chelsea im Elfmeterschießen das Nachsehen. Die Reds gewannen das Nervenspiel nach torlosen 120 Minuten mit 6:5. Mit Blick auf die 90 Minuten ist das durchaus verdient, in der Verlängerung aber waren die Blues die bessere Mannschaft. So wurde das mal wieder eine ganz enge Kiste und musste beinahe zwangsläufig ein solches Ende nehmen.

Chelsea vs. FC Liverpool: FA Cup Finale im Liveticker - Elfmeterschießen

120. | Danach macht Konstantinos Tsimikas alles klar, schießt mit dem linken Fuß unten ins linke Eck. Edouard Mendy ist auf die andere Seite unterwegs und ohne Chance.

120. | Dann schießt Mason Mount mit dem rechten Fuß nicht platziert genug und zudem halbhoch. Das ist ein gefundenes Fressen für Alisson.

120. | Jetzt muss Liverpool nachlegen. Diogo Jota behält tatsächlich die Nerven. Als wäre das die leichteste Übung, jagt der Stürmer das Ding mit rechts oben in den rechten Winkel.

120. | Mit dem linken Fuß wuchtet Hakim Ziyech seinen Elfmeter ins rechte Eck und bringt Chelsea 5:4 nach vorn.

120. | Im Duell der senegalesischen Afrikameister scheitert Sadio Mane an Edouard Mendy mit seinem Rechtsschuss unten aufs rechte Eck. Liverpools Stürmer vergibt den Matchball. 4:4!

120. | Nun muss Jorginho treffen, um Chelsea im Rennen zu halten. Mit dem rechten Fuß versenkt der Europameister den Ball im rechten Eck.

120. | Bei den Reds aber gibt man sich gar keine Blöße, auch Trent Alexander-Arnold tut das nicht. Liverpool bleibt vorn.

120. | Der kurz vor Schluss eingewechselte Ross Barkley geht eiskalt zu Werke, versenkt seinen Elfmeter mit traumwandlerischer Sicherheit.

120. | Roberto Firmino verzögert im Anlauf, kann es damit aber nicht verhindern, dass Mendy erneut die richtige Ecke hat. Den Rechtsschuss kann der Torhüter dennoch nicht stoppen. 3:2 für Liverpool!

120. | Abgebrüht geht Reece James zu Werke und verwandelt mit dem rechten Fuß.

120. | Anschließend behält Thiago die Nerven, verlädt den Keeper fast schon lässig und bringt Liverpool mit seinem Rechtsschuss in Führung.

120. | Dann läuft Cesar Azpilicueta an, schießt mti dem rechten Fuß und trifft den rechten Pfosten. Es bleibt beim 1:1.

120. | James Milner visiert mit dem rechten Fuß den rechten Torwinkel an. Edouard Mendy ahnt die Ecke, ist öleicht dran, vermag den Einschlag aber nicht zu verhindern.

120. | Vor dem Block der Chelsea-Fans eröffnet Marcos Alonso das Elfmeterschießen, verlädt Alisson und schießt mit dem linken Fuß ins linke Eck.

Chelsea vs. FC Liverpool: FA Cup Finale im Liveticker - 2. Halbzeit Verlängerung

Tatsächlich tat sich in der zweiten Hälfte der Verlängerung praktisch gar nichts mehr, weshalb sich beide Mannschaften in vollem Bewusstsein auf das ultimative Ausschießen einlassen. Daher darf sind nachher keiner beschweren, wenn es schiefgehen sollte. Jetzt heißt es, Nerven zu behalten!

120.+2. | Unspektakulär endet die Verlängerung. Die Sache wird sich im Elfmeterschießen zuspitzen.

Chelsea vs. FC Liverpool: Wechsel Chelsea

119. | Thomas Tuchel gesteht einen Fehler ein. Die Maßnahme Ruben Loftus-Cheek im Sturm aufzubieten, trug keine Früchte. Daher muss der in der letzten Pause eingewechselte Spieler nun wieder raus. Ross Barkley übernimmt für die letzten Minuten.

117. | Thiago Silva geht im eigenen Torraum zu Boden. Den 37-Jährigen plagt ein Krampf. Edouard Mendy hilft dabei, den aus der Muskulatur zu drücken.

116. | Darüber hinaus lassen beide Mannschaften jetzt eine gewisse Vorsicht walten. Warum soll man es jetzt noch erzwingen und eventuell ins offene Messer laufen?

115. | Mehr Zielstrebigkeit legen jetzt also die Blues an den Tag, die über eine Flanke von rechts erneut in den Strafraum gelangen, dort aber nicht zum Abschluss kommen.

113. | Seit Wiederbeginn hat sich Liverpool wieder verstärkt um Spielkontrolle bemüht. In Richtung Tor passiert bei den Reds aber in der gesamten Verlängerung noch nichts, da gibt es keinen einzigen Schussversuch zu vermelden.

Chelsea vs. FC Liverpool: Wechsel Liverpool

111. | Ein letztes Mal greift jetzt Jürgen Klopp ein, holt Andrew Robertson vom Platz und bringt dafür Konstantinos Tsimikas.

108. | Von der rechten Seite flankt Reece James. Halbrechts an der Strafraumgrenze geraten Trent Alexander-Arnold und Hakim Ziyech. Letzterer geht zu Boden. Die Szene wird im Hintergrund geprüft. Für einen Elfmeter ist das zu wenig und passiert vermutlich eh noch knapp außerhalb des Sechzehners.

106. | Nochmals bläst Craig Pawson kräftig in seine Pfeife, um einen Spielabschnitt freizugeben.

106. | Und anstelle von Trevoh Chalobah spielt ab sofort Cesar Azpilicueta.

106. | In dieser Pause zieht Thomas Tuchel noch ein paar Trümpfe. Für Christian Pulisic kommt Ruben Loftus-Cheek.

Chelsea vs. FC Liverpool: FA Cup Finale im Liveticker - 1. Halbzeit Verlängerung

Immer noch keine Tore! Wie im League-Cup-Finale Ende Februar steht es auch in der Pause der Verlängerung in diesem FA-Cup-Endspiel noch 0:0 zwischen dem FC Chelsea und dem FC Liverpool.

105.+1. | Und schon ist wieder eine Viertelstunde um.

103. | Von der rechten Seite tritt Mason Mount eine Ecke mit dem linken Fuß. Dieser geht Thiago Silva gut entgegen, verlängert mit dem Kopf. Der Ball fliegt über die Kiste.

102. | Seit Beginn der Verlängerung hinterlässt Chelsea wieder einen besseren Eindruck. Auch aktuell wirken die Jungs von Thomas Tuchel aktiv, halten sich aktuell in der gegnerischen Hälfte auf und flanken immer wieder in den Strafraum.

100. | Für die 84.897 Zuschauer hat sich der Weg ins Wembley Stadium ohne Frage gelohnt, die bekommen ausgiebig Fußball zu sehen. Und vielleicht spitzt sich das Ganze ja noch richtig zu. Verwundern würde uns das nicht.

Chelsea vs. FC Liverpool: Wechsel Liverpool

98. | Regelmäßig bringt Jürgen Klopp einen frischen Mann nach dem anderen. Jetzt steht Roberto Firmino bereit, um Luis Diaz zu ersetzen.

97. | Mit einer guten Aktion verschafft sich Sadio Mane freie Bahn, sucht über rechts den Weg Richtung Sechzehner. Doch von hinten nähert sich Antonio Rüdiger mit Riesenschritten und läuft den Gegenspieler sauber ab.

95. | In dieser Phase wollen die Londoner offenbar wieder mehr am Spiel teilhaben, erarbeiten sich eine Ecke kommen danach aber nicht nennenswert zum Abschluss.

93. | Beide Mannschaften tun sich in dieser Saison einfach schwer, in den Duellen gegeneinander einen Sieger zu finden. Nach 90 Minuten stand es bislang noch immer unentschieden.

91. | Weiter geht es mit dem FA-Cup-Finale! Der FC Chelsea stößt zur Verlängerung an.

91. | Jürgen Klopp wechselt in dieser Pause Virgil van Dijk aus und schickt Joel Matip aufs Feld.

Chelsea vs. FC Liverpool: FA Cup Finale im Liveticker - 2. Halbzeit

Noch immer sind keine Tore gefallen im Wembley Stadium. Zum Ende der 90 Minuten erwies sich der FC Liverpool in einer zwischenzeitlich offenen und ausgeglichenen Partie als die bessere Mannschaft. Die Jungs von Jürgen Klopp wollten die Verlängerung noch abwenden, wussten aber beste Chancen nicht zu nutzen. Der FC Chelsea verteidigte zuletzt nur noch, hatte allerdings zu Beginn der zweiten Hälfte einen richtig starken Eindruck hinterlassen. Haben die Blues noch Sprit im Tank?

90.+4. | Dann pfeift Schiedsrichter Craig Pawson ab. Es gibt Verlängerung.

90.+1. | Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

90. | Luis Diaz zwingt Thiago Silva ins Laufduell, schlägt halblinks an der Strafraumgrenze einen Haken und schlenzt den Ball mit dem rechten Fuß am langen Eck vorbei.

88. | Ein Freistoß von Trent Alexander-Arnold findet auf den Schädel von Virgil van Dijk, der aus spitzem Winkel nicht viel ausrichten kann und das Tor verfehlt.

87. | Seit fast 20 Minuten hat Chelsea nicht mehr versucht, aufs Tor zu schießen. Liverpool ist jetzt wieder die bessere Mannschaft und zeigt sich nun interessiert, die Verlängerung noch abzuwenden.

Chelsea vs. FC Liverpool: Wechsel Chelsea

85. | Thomas Tuchel sieht sich zum Handeln gezwungen, holt den abgetauchten Romelu Lukaku vom Feld und bringt Hakim Ziyech.

84. | Liverpool probiert also sehr wohl noch etwas. Ein hoher Ball von der rechten Seite landet links im Torraum bei Andrew Robertson, der das Ding volley verarbeitet, die Kugel mit dem linken Schienbein erwischt und den linken Pfosten trifft.

83. | Zug kommt dann bei den Reds rein, die Luis Diaz halbrechts in der Box in Szene setzen. Dessen Rechtsschuss trifft den rechten Außenpfosten.

80. | Zwingendes Interesse, das Unvermeidliche zu verhindern, scheint nicht zu bestehen. Keine Mannschaft möchte über die Maßen viel riskieren, um die Sache in der regulären Spielzeit zu regeln.

78. | Der Mittelfeldspieler benötigt im Anschluss ein wenig, um sich von dem resoluten Einsteigen zu erholen, kann dann aber weiterspielen.

Chelsea vs. FC Liverpool: Gelb für James

77. | Wegen eines Fouls an Thiago sieht Reece James die erste Gelbe Karte dieses Endspiels.

77. | Eine Ecke von Chelsea fängt Alisson ab und macht das Spiel gleich schnell. Doch erneut arbeiten die Londoner gut zurück und bremsen den schnellen Angriff.

Chelsea vs. FC Liverpool: Wechsel Liverpool

74. | Jürgen Klopp bringt mit James Milner einen frischen Mann. Dafür muss Naby Keita weichen.

71. | Es bleib eine völlig offene Sache. Beide Mannschaften wechseln sich regelmäßig mit guten Phasen ab. Noch entspringt den Bemühungen nichts Zählbares.

69. | Auf der Gegenseite sucht Luis Diaz halbrechts nahe der Strafraumgrenze nach einer Lücke. Der folgende Rechtsschuss ist zu hoch angesetzt.

68. | Dann ist mal wieder Chelsea dran. Die Londoner spielen sich in den Strafraum. Von rechts passt Reece James mit Übersicht zu Christian Pulisic. Dessen direkter Rechtsschuss aus leicht nach rechts versetzter Position und etwa 14 Metern fliegt rechts am Gehäuse von Alisson vorbei.

Chelsea vs. FC Liverpool: Wechsel Chelsea

66. | Erstmals greift Thomas Tuchel aktiv ein, nimmt Mateo Kovacic aus dem Spiel, um N'Golo Kante bringen zu können.

65. | Nahe des rechten Strafraumecks nimmt Naby Keita den Ball mit der Brust an und feuert dann mit dem rechten Fuß. Edouard Mendy ist auf dem Posten und hält sicher.

63. | In dieser Phase schlägt das Pendel wieder in Richtung der Reds aus. Der League-Cup-Champion zeigt sich verstärkt in der gegnerischen Hälfte, erarbeitet sich zwei Ecken kurz nacheinander. Beide Standards verpuffen ertraglos.

60. | Nun erobert Liverpool den Ball in der gegnerischen Hälfte. Naby Keita spielt halbrechts an der Strafraumgrenze Diogo Jota an. Dessen Rechtsschuss streicht knapp am langen Eck vorbei.

57. | Mitunter spielen das die Blues gerade ziemlich gut - bis auf den letzten Pass. Der kommt nicht exakt genug und so bleiben die Torabschlüsse aus.

55. | Jetzt dreht Chelsea wieder auf, entwickelt mehr Nachdruck und hält sich eine ganze Zeit lang in des Gegners Hälfte auf.

52. | Denn dann meldet sich Liverpool wieder zur Wort. In zentraler Positio zieht Luis Diaz aus der Drehung ab und setzt seinen Rechtsschuss um Haaresbreite am linken Pfosten vorbei.

50. | Chelsea beginnt die zweite Hälfte also äußerst forsch. Damit scheint man nun selbst den Gegner zu beeindrucken. Inzwischen ist das eine völlig offene Angelegenheit.

48. | Jetzt tritt Marcos Alonso von der rechten Seite und mit dem linken Fuß. Alisson streckt sich vergeblich und der Ball klatscht oben links an die Querlatte.

46. | Mason Mount bleibt bei einem langen Ball weg, falls das Abseits ist. Christian Pulisic übernimmt, flankt von rechts. Auf Höhe des zweiten Pfostens setzt sich Marcos ALonso gut durch udn schießt mit dem linken Fuß knap am rechten Pfosten vorbei.

46. | Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Jürgen Klopp hatte je bereits nach gut einer halben Stunde den verletzten Mohamed Salah durch Diogo Jota ersetzen müssen.

46. | Jetzt rollt der Ball wieder in Wembley.

Chelsea vs. FC Liverpool: FA Cup Finale im Liveticker - Halbzeitpause

Halbzeit | Noch sind keine Tore gefallen im FA-Cup-Finale zwischen dem FC Chelsea und dem FC Liverpool. Dabei zeigten sich die Reds im Wembley Stadium anfangs hoch überlegen. Der Champions-League-Finalist dominierte das Geschehen nach Belieben, ließ den Kontrahenten 20 Minuten überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. Und es boten sich durchaus Chancen, um in Führung zu gehen. Mitte der ersten Hälfte stellten sich die Blues zunehmend besser auf die Situation ein. Der Klub-Weltmeister erlangte nun auch seine Spielanteile und strahlte selbst Torgefahr aus, womit sich die Partie offener präsentierte.

Chelsea vs. FC Liverpool: FA Cup Finale im Liveticker - 1. Halbzeit

45.+4. | Dann bittet Schiedsrichter Craig Pawson die Akteure zum Pausentee in die Kabinen.

45.+1. | Dann geht es auf die andere Seite. Jorginho setzt links in der Box Romelu Lukaku in Szene. Der Linksschuss des belgischen Stürmers fliegt am langen Eck vorbei.

45. | Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

45. | Dann schalten die Reds mal um, müssen aber Tempo rausnehmen, weil Chelsea gut nach hinten arbeitet. Dennoch darf Andrew Robertson von der linken Seite flanken. Diogo Jota läuft gut ein, verlängert mit dem rechten Fuß, verfehlt aber das Tor.

42. | Auf der Gegenseite möchte es Ibrahima Konate zumindest mal wieder versuchen, einen Liverpooler Torabschluss anzubringen. Aus der Distanz lässt es der Innenverteidiger allerdings gehörig an Zielgenauigkeit vermissen.

41. | Dann kommt nach einem Liverpooler Ballverlust plötzlich Schwung rein. Mason Mount spielt halbrechts in der Box Romelu Lukaku an. Die Reds aber arbeiten gut nach hinten, schirmen den Stürmer ab, dem dann die Idee ausgeht, wie er den Ball idealerweise verarbeiten soll.

39. | Einen nennenswerten Torabschluss hat es beiderseits seit inzwischen mehr als zehn Minuten nicht mehr gegeben. Aktuell wird in Wembley recht schmale Kost geboten.

37. | Ganz behutsam tasten sich die Männer von Jürgen Klopp an den Sechzehner heran, doch es tut sich einfach keine Lücke auf. Chelsea hat sich inzwischen richtig gut eingestellt.

35. | Den Schock der Verletzung ihre besten Saisontorschützen verarbeiten die Reds mit ausgiebigem Ballbesitz. Dabei aber bleibt es für den Moment. Nach vorn geht weiterhin nichts los.

Chelsea vs. FC Liverpool: Wechsel Liverpool

33. | Wunderheiler aber sind das auch nicht. Für den verletzten Mohamed Salah geht es nicht weiter. Dafür kommt nun Diogo Jota zum Zug.

32. | Schon sitzt der nächste Profi auf dem Rasen. Jetzt bangen die Liverpool-Fans um Mohamed Salah, der Leistenprobleme andeutet. Nun ist die medizinische Abteilung der Reds gefordert.

31. | Jetzt ist Alisson soweit wieder hergestellt, dass er die Partie fortsetzen kann.

29. | Bei seiner Abwehraktion gegen Alonso tut sich Alisson weh, signalisiert das mit etwas Verzögerung nun dem Unparteiischen, der die Betreuer aufs Feld ruft.

28. | Zielstrebig werden nun eher die Blues. Plötzlich taucht Marcos Alonso frei halblinks in der Box auf, bekommt die Ballannahme allerdings nicht ganz sauber hin. Blitzschnell ist Alisson zur Stelle, verkürzt den Winkel und stellt sich dem Gegenspieler geschickt in den Weg. So ist da kein Vorbeikommen.

27. | Prompt reißen die Reds das Geschehen wieder an sich, bemühen sich um viel Ballbesitz. Doch Zug zum Tor gibt es seit gut zehn Minuten aufseiten von Liverpool nicht mehr.

25. | Allmählich entwickelt sich die Angelegenheit zu einem Spiel auf Augenhöhe. Die einseitige Anfangsphase ist Geschichte. Thomas Tuchel kann mittlerweile viel zuversichtlicher dreinschauen.

23. | Dann tragen die Londoner einen zielstrebigen Angriff über rechts vorn. Reece James und Mason Mount sind da tätig. Letztgenannter passt flach in die Mitte. Dort schließt Christian Pulisic direkt mit dem rechten Fuß ab. Der Schuss aus etwa neun Metern rollt haarscharf am langen Eck vorbei.

22. | Chelsea hält inzwischen besser stand, verschafft sich Spielanteile und hält den Kontrahenten damit zugleich besser vom eigenen Tor fern.

20. | Jordan Henderson spielt einen langen Ball in Richtung Sadio Mane. Die Situation erkennt Keeper Edouard Mendy rechtzeitig und geht mit dem Kopf dazwischen.

18. | Nach einem Foul von Thiago an Mateo Kovacic wird Chelsea ein Freistoß auf der rechten Seite zugesprochen. Der Sache nimmt sich Marcos Alonso an. Dessen Hereingabe landet direkt in den fangbereiten Armen von Alisson.

16. | Immerhin wagen sich die Blues jetzt mal über die Mittellinie und gelangen über eine Flanke von Reece James sogar in den Strafraum. Bei der Ballannahme von Romelu Lukaku mit dem Rücken zum Tor, springt diesem die Kugel an die rechte Hand, war kurz darauf auch geahndet wird.

14. | Während Chelsea offensiv überhaupt nicht in Erscheinung tritt, ist Liverpool inzwischen Dauergast in der gegnerischen Hälfte. Luis Diaz und Trent Alexander-Arnold werden abgeblockt. Eine Ecke springt heraus, die allerdings nichts einbringt - nur weiteren Ballbesitz für die Reds in des Gegners Hälfte.

12. | Inzwischen läuft die Partie wieder. Und kurz darauf will es auch Thiago Silva probieren, ob es weitergeht.

10. | In der Szene eben hat sich Thiago Silva am Knie verletzt und wird nach wie vor auf dem Rasen behandelt. Aktuell schaut das nicht besonders gut aus für den Brasilianer.

9. | Mit einem genialen Pass schickt Trent Alexander-Arnold den Kollegen Luis Diaz auf die Reise. Dieser gelangt wieder links in den Sechzehner und scheitert mit seinem Rechtsschuss an Edouard Mendy. Trevoh Chalobah kommt zu Hilfe, schlägt den Ball kurz vor der Linie weg. Kurz darauf schießt Naby Keita halbrechts von der Strafraumgrenze. Die Kugel zischt rechts am Tor vorbei.

8. | Inzwischen geben die Reds deutlich den Ton an. Erneut findet Luis Diaz auf links den Weg in die Box, passt von der Grundlinie zurück in die Mitte. Dort verpassen nacheinander Sadio Mane und Mohamed Salah.

6. | Jetzt nähert sich Mohamed Salah von rechts dem Sechzehner und trifft Jorginho aus kurzer Distanz voll im Gesicht. Der Europameister benötigt einen Moment, berappelt sich dann aber, ohne medizinische Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen.

4. | Fürs Erste führt Liverpool vornehmlich den Ball und zeigt eher das Bemühen, mal etwas nach vorn zu unternehmen. In der Tat findet man Luis Diaz links in der Box. Dessen abgefälschte Hereingabe verpasst Thiago am zweiten Pfosten knapp.

3. | Behutsam tasten sich beide Mannschaften ab. Kennenlernen müssen sie sich aufgrund der vielen Aufeinandertreffen eigentlich nicht, doch offenbar vermutet man jetzt bereits, dass es ein langer Abend werden könnte.

1. | Soeben ertönt der Anpfiff. Bei 22 Grad, Sonnenschein und blauem Himmel herrschen im prächtig gefüllten Wembley Stadium hervorragende Bedingungen.

Chelsea vs. FC Liverpool: FA Cup Finale im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Craig Pawson. Der 42-jährige FIFA-Referee bringt die Erfahrung aus mehr als 200 Premier-League-Spielen wird und hat die Assistenten Daniel Cook und Edward Smart an seiner Seite.

Vor Beginn: Interessant wäre noch, was beide Vereine während dieser Saison in den Duellen gegeneinander veranstaltet haben. In der Premier League wurden die Punkte jeweils geteilt - 1:1 in Liverpool und 2:2 in London. Das bereits angesprochene League-Cup-Finale war ja praktisch auch ein Remis, das wurde erst im Elfmeterschießen zugunsten der Reds entschieden. Neben dem ebenfalls schon thematisierten FA-Cup-Ednspiel 2012 (2:1 für Chelsea) gab es übrigens noch zwei weitere Finals. 2019 im UEFA Super Cup siegte Liverpool 5:4 im Elfmeterschießen. Und im League Cup 2005 triumphierte Chelsea mit 3:2 nach Verlängerung.

Vor Beginn: Auch Liverpool stieg in den laufenden Wettbewerb mit zwei Heimsiegen gegen unterklassige Gegner ein, setzte sich gegen Shrewsbury Town (4:1) und Cardiff City (3:1) durch. Im Achtelfinale gab es ebenfalls zu Hause erstmals ein Aufeinandertreffen mit einer Mannschaft aus der Premier League. Norwich City wurde mit 2:1 in die Schranken verwiesen. Über ein 1:0 in Nottingham gelangte man in die Vorschlussrunde. Dort behielten die Reds in Wembley gegen Manchester City mit 3:2 die Oberhand. Somit darf Liverpool nach zehn Jahren mal wieder ein FA-Cup-Finale bestreiten, das 15. insgesamt. 2012 ging die Partie ausgerechnet gegen Chelsea verloren. Sieben Titel hat der Klub in diesem Wettbewerb bereits errungen - den letzten 2006 gegen West Ham United.

Vor Beginn: Den Weg in dieses Finale bahnte sich Chelsea zunächst über Siege gegen unterklassige Vereine. Das Team von Thomas Tuchel setzte sich zu Hause gegen Chesterfield (5:1) und Plymouth Argyle (2:1 nach Verlängerung) durch. Auswärts hatte man bei Luton Town (3:2) und in Middlesbrough (2:0) das bessere Ende für sich. Im Halbfinale setzten sich die Blues in Wembley gegen den Ligakonkurrenten Crystal Palace mit 2:0 durch. Damit steht der Verein zum dritten Mal in Folge im FA-Cup-Endspiel. 2020 gegen Arsenal und 2021 gegen Leicester hatte man das Nachsehen. Insgesamt steht nun das 16. Finale an. Bislang ging Chelsea acht Mal als Sieger vom Platz - letztmals 2018 gegen Manchester United.

Vor Beginn: Chelsea hingegen sinnt auf Revanche für das knapp verlorene Endspiel gegen Liverpool. Titel haben die Blues in dieser Spielzeit allerdings auch schon eingefahren, holten zu Saisonbeginn gegen Europa-League-Sieger FC Villarreal den UEFA Super Cup und wurden im Februar Klub-Weltmeister. In der Premier League geht es für die Londoner nur noch darum, die neuerliche Qualifikation für die Königsklasse, wo man aktuell als Vorjahressieger noch den Titel hält, auch rechnerisch abzusichern.

Vor Beginn: Zum zweiten Mal in dieser Saison gibt es ein Endspiel mit diesen Beteiligten. Bereits im League Cup rangen die beiden Mannschaften Ende Februar um die Trophäe, die sich Liverpool in einem langen Elfmeterschießen mit 11:10 sicherte. Daher bieten sich den Reds in der laufenden Saison insgesamt vier Titelchancen, schließlich steht man im Finale der Champions League gegen Real Madrid und hat in der Premier League trotz der inzwischen drei Punkte Rückstand auf Manchester City bei zwei ausbleibenden Partien noch Hoffnungen, Meister werden zu können.

Chelsea vs. FC Liverpool - Die Aufstellungen

Vor Beginn: Die Aufstellungen sind da! So geht's in die Partie:

  • Chelsea: E. Mendy - T. Chalobah, Thiago Silva, Rüdiger - James, Jorginho, Kovacic, Marcos Alonso, Mount, Pulisic - R. Lukaku
  • Liverpool: Alisson - Alexander-Arnold, Konaté, van Dijk, Robertson - N. Keita, J. Henderson, Thiago - Salah, Mané, Luis Diaz

Vor Beginn: Los geht es um 17.45 Uhr. Ausgetragen wird das Spektakel im Londoner Wembley Stadium.

Vor Beginn: Willkommen zum FA-Cup-Finale 2022. Im Kampf um den englischen Pokal treffen heute der FC Chelsea und der FC Liverpool aufeinander.

Chelsea vs. FC Liverpool: FA Cup Finale heute im TV und Livestream

Wer das FA-Cup-Finale heute live und in voller Länge verfolgen möchte, braucht Zugang zu DAZN. Der Streamingdienst bietet das Spiel ab 17.25 Uhr an. Folgendes Personal begleitet Euch dabei durch die Partie:

  • Moderator: Tobi Wahnschaffe
  • Kommentator: Uli Hebel
  • Experte: Seb Kneißl

Das dafür benötigte DAZN-Abonnement kostet entweder 29,99 Euro pro Monat oder 274,99 Euro pro Jahr.

FA Cup: Die Gewinner der vergangenen Jahre

SaisonGewinnerErgebnisFinalist
2011/12FC Chelsea2:1FC Liverpool
2012/13Wigan Athletic1:0Manchester City
2013/14FC Arsenal3:2 n. V.Hull City
2014/15FC Arsenal4:0Aston Villa
2015/16Manchester United2:1 n. V.Crystal Palace
2016/17FC Arsenal2:1FC Chelsea
2017/18FC Chelsea1:0Manchester United
2018/19Manchester City6:0FC Watford
2019/20FC Arsenal2:1FC Chelsea
2020/21Leicester City1:0FC Chelsea
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung