Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Manchester City bestätigt Einigung mit Borussia Dortmund wegen Transfer von Erling Haaland

Von SPOX

Der Wechsel von Erling Haaland zu Manchester City befindet sich auf der Zielgeraden. Wie der Premier-League-Klub und Borussia Dortmund am Dienstag bestätigten, haben sich die beiden Klubs geeinigt. Nur die Vertragsmodalitäten mit dem Norweger müssten noch geklärt werden.

Die Ablösesumme liegt gemäß der in Haalands BVB-Vertrag festgeschriebenen Ablösesumme bei etwa 75 Millionen Euro. Das Gesamtpaket für ManCity mit langfristigem Vertrag, Handgeld und Zahlungen an Berater ist mehrere Hundert Millionen Euro schwer.

Durch den Transfer findet eine der aufsehenerregendsten Personalien im Weltfußball nach langwierigen Spekulationen ihr Ende. Das Thema Haaland beschäftigte den BVB über viele Monate. Lange galt ein Wechsel nach Spanien als wahrscheinlichste Option, doch während der FC Barcelona den Transfer finanziell nicht stemmen konnte, konzentrierte sich Real Madrid auf die eine Verpflichtung von Kylian Mbappe von PSG.

Schließlich kristallisierte sich Manchester City als wahrscheinlichstes Ziel für Haaland heraus. Der Klub, bei dem einst auch sein Vater Alf-Inge unter Vertrag stand.

Sportlich darf mit Spannung darauf geblickt werden, wie sich Haaland in das System von City-Trainer Pep Guardiola einfügen wird. Der Spanier spielt in der zu Ende gehenden Saison meist mit einer "falschen Neun" im Sturm, zudem stößt im Sommer in Julian Alvarez bereits ein weiterer Stürmer zum Kader.

Der BVB verliert unterdessen seinen absoluten Ausnahmestürmer. In zweieinhalb Jahren im schwarz-gelben Trikot kam Haaland, der im Winter 2020 für 20 Millionen Euro von RB Salzburg kam, auf 88 Pflichtspiele und erzielte dabei unglaubliche 85 Tore (23 Vorlagen).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung