Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Joker retten Manchester United - City verliert Krimi, Liverpool und Chelsea siegen

Von SPOX/sid

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben in der Premier League den Rückstand auf Spitzenreiter Manchester City auf sechs Punkte verkürzt. "Schützenhilfe" für die Reds leisteten Harry Kane und Tottenham mit einem spektakulären Sieg im Etihad Stadium. Manchester United gewann am Sonntag.

Große Mühe hatten der FC Liverpool und Klub-Weltmeister FC Chelsea mit Coach Thomas Tuchel, um am 26. Spieltag der Premier League zu Siegen zu kommen. Die Reds kamen an der Anfield Road nach einem 0:1-Rückstand noch zu einem 3:1 (0:0) gegen den neuen Tabellenletzten Norwich City. Die Blues gewannen bei Crystal Palace mit 1:0 (0:0).

Die Red Devils festigten ihren Champions-League-Platz durch ein 4:2 (2:0) bei Leeds United. Harry Maguire (34.), Bruno Fernandes (45.+4), Fred (70.) und Anthony Elanga (89.) trafen für die Mannschaft von Teammanager Ralf Rangnick. Letzteren beiden wurden erst zur 67. Minute eingewechselt. Leeds hatte durch Rodrigo (53.) und Rafinha (54.) zwischenzeitlich ausgeglichen. Nationalspieler Robin Koch wurde beim Gastgeber nach einer halben Stunde nach einem Zusammenprall benommen ausgewechselt.

Klopp und Liverpool dürfen trotz einer wenig glanzvollen Leistung wieder vom Meistertitel träumen, denn Tabellenführer und Meister Manchester City (63 Punkte) ging am Samstagabend beim 2:3 (1:1) gegen Tottenham Hotspur zum zweiten Mal in dieser Saison gegen die Londoner als Verlierer vom Platz.

90.+5! Kane zwingt City in die Knie

Nationalspieler Ilkay Gündogan (33.) traf zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich, nachdem die Spurs durch Dejan Kulusevski (4.) in Führung gegangen waren.

Harry Kane (59.) traf zum 2:1 für Tottenham, sein vermeintliches Tor zum 3:1 (73.) wurde nach Konsultation des VAR wegen Abseits nicht gegeben. Riyad Mahrez (90.+2, Handelfmeter) glich noch für die ManCity aus, doch erneut Kane (90.+5) traf zum Endstand.

"Wir haben zu viele leichte Fehler gemacht", sagte Gündogan. "Es gibt diese Spiele manchmal und wir müssen daraus lernen. Das ist ein Weckruf für uns, es liegt noch viel Arbeit vor uns."

Liverpool hat damit sechs Zähler Rückstand auf die Citizens, aber ein Spiel weniger ausgetragen als das Team von Pep Guardiola.

"Die Situation ist ja nicht neu für uns", sagte Gündogan, "wir wissen von den vergangenen Jahren, dass wir Liverpool nie abschreiben dürfen. Wir wissen, dass sie alles dafür tun, uns das Leben so schwer wie möglich zu machen."

Salah feiert Jubiläum - Ziyech rettet Chelsea

Der Ex-Bremer Milot Rashica (48.) hatte Norwich in Liverpool in Führung gebracht, Sadio Mane (64.), Mo Salah (67.) und Luis Diaz (81.) sorgten dann mit ihren Toren für die Wende. Für Salah war es das 150. Tor im Dress des ehemaligen Rekordmeisters. Der Marokkaner Hakim Ziyech (90.) sorgte für das späte Siegtor von Chelsea.

Chelsea trat mit den Nationalspielern Kai Havertz, Schütze des 2:1-Siegtores vor Wochenfrist im Klub-WM-Finale gegen SE Palmeiras aus Brasilien in der Verlängerung, und Antonio Rüdiger in der Anfangsformation an. Dagegen saß der Ex-Leipziger und -Stuttgarter Timo Werner nur auf der Bank.

Premier League: Die Tabelle am 26. Spieltag

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Manchester City2663:174663
2.Liverpool2564:204457
3.Chelsea2549:183150
4.Manchester United2644:341046
5.West Ham United2645:341142
6.Arsenal2336:261042
7.Tottenham Hotspur2331:31039
8.Wolverhampton Wanderers2321:17437
9.Brighton & Hove Albion2525:28-333
10.Southampton2532:37-532
11.Leicester City2236:41-527
12.Aston Villa2431:37-627
13.Crystal Palace2532:36-426
14.Brentford2627:42-1524
15.Leeds United2429:50-2123
16.Everton2328:40-1222
17.Newcastle United2426:45-1922
18.Watford2424:43-1918
19.Burnley2220:29-917
20.Norwich City2515:53-3817
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung