Cookie-Einstellungen
Fussball

Ukraine bittet Chelsea-Besitzer Roman Abramovich um Hilfe

Von SPOX
Die Ukraine hat Abramovich um Hilfe gebeten.

Die Ukraine hat den russisch-israelischen Chelsea-Besitzer Roman Abramovich bei der Suche nach einer friedlichen Lösung des Ukraine-Konflikts um Hilfe gebeten. Das gab ein Sprecher des 55-Jährigen bekannt.

"Ich kann bestätigen, dass Roman Abramovich von der ukrainischen Seite um Unterstützung bei der Erzielung einer friedlichen Lösung gebeten wurde, und dass er seitdem versucht, zu helfen", hieß es in dem Statement. Zur Situation als solcher oder zu seiner Beteiligung wollte der Sprecher sich jedoch nicht äußern.

Dem ukrainischen Film-Produzenten Alexander Rodnyansky zufolge sei Abramovich die einzige Person gewesen, die auf ukrainische Hilferufe reagiert hätte. "Ich kann bestätigen, dass die ukrainische Seite versucht hat, jemanden in Russland zu finden, der bereit ist, ihnen bei der Suche nach einer friedlichen Lösung zu helfen", sagte er.

Am Samstagabend hatte Abramovich gemeinsam mit dem FC Chelsea bekanntgegeben, dass er sich vorerst aus dem operativen Geschäft des Klubs zurückziehe und "die Verantwortung und Fürsorge für den FC Chelsea" den Treuhändern der Chelsea-Stiftung übertragen werde.

Mit einem vom Wirtschaftsmagazin Forbes auf 14,5 Milliarden Dollar geschätzten Nettovermögen (rund 12,9 Milliarden Euro) ist Abramovich einer der reichsten Menschen der Welt. Den FC Chelsea kaufte er 2003 für 210 Millionen Euro.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung