Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Newcastle Uniteds Wunschkandidat Unai Emery sagt ab

SID
Wunschkandidat Unai Emery (50) hat dem englischen Fußball-Erstligisten Newcastle United eine Absage erteilt. Der Spanier bleibt stattdessen Trainer beim FC Villarreal.

Wunschkandidat Unai Emery (50) hat dem englischen Erstligisten Newcastle United eine Absage erteilt. Der Spanier bleibt stattdessen Trainer beim FC Villarreal.

"Ich bin dankbar für das Interesse, aber noch dankbarer, dass ich hier bin", teilte Emery am Mittwoch mit, nachdem er kurz zuvor das Interesse von Newcastle an ihm öffentlich gemacht hatte: "Villarreal ist mein zu Hause und ich identifiziere mich zu 100 Prozent mit dem Klub."

Laut der BBC sollte Emery bei Newcastle United, das zuletzt von einem Konsortium aus Saudi-Arabien übernommen worden war, als Teammanager den personellen Umbruch bei den Magpies einleiten. Demnach hätte der Klub die Verpflichtung noch vor dem Ligaspiel bei Brighton & Hove Albion am Samstag perfekt machen wollen.

Im Interview mit dem spanischen TV-Sender Movistar Plus hatte Emery den Kontakt zu Newcastle bestätigt. "Sie haben mir ihr Interesse mitgeteilt, aber es gibt noch kein Angebot", sagte er am Dienstag: "Sollte das Angebot für mich interessant sein, werde ich sehr respektvoll mit Villarreal sprechen."

Emery, der bereits bei Paris St. Germain und beim FC Arsenal als Trainer tätig war, dort aber jeweils entlassen wurde, hatte mit Villarreal in der vergangenen Saison die Europa League gewonnen. Sein Vertrag läuft noch bis 2023. Newcastle steht nach der Entlassung von Teammanager Steve Bruce vor rund zwei Wochen weiter ohne Sieg auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung