Cookie-Einstellungen
Fussball

Premier League: Liverpool verschenkt erneut wichtige Punkte - Werner schießt Chelsea zum Sieg

SID

Timo Werner hat mit seinem ersten Premier-League-Tor seit mehr als zwei Monaten den FC Chelsea auf Champions-League-Kurs gebracht. Werner erzielte beim 1:0 (1:0) im Verfolgerduell gegen den Londoner Rivalen West Ham United kurz vor der Pause (43.) sein sechstes Saisontor. Für den 25-Jährigen war es der erste Treffer seit dem 15. Februar.

In der Tabelle liegt das Team von Thomas Tuchel mit 58 Punkten als Vierter nun klar auf Königsklassen-Kurs vor dem Nachbarn West Ham (55). Jürgen Klopp folgt mit dem FC Liverpool (54) erst auf Rang sechs, weil die Reds beim 1:1 (1:0) gegen Newcastle United erneut kurz vor Schluss einen Sieg aus der Hand gaben.

Während Kai Havertz bei Chelsea nicht zur Startelf gehörte, nutzte Werner vor der Pause seine zweite gute Torchance und traf aus elf Metern. Der Ex-Leipziger kommt in allen Wettbewerben nun auf elf Tore und neun Vorlagen, damit war er an mehr Treffern beteiligt als jeder andere Chelsea-Spieler.

Werner vergab kurz nach der Pause (55.) aber auch die riesige Chance zum 2:0, als er aus fünf Metern neben das Tor zielte. West Hams Fabian Balbuena sah in der 81. Minute Rot.

Klopp: "Fühlt sich wie eine Niederlage an"

Liverpool verschenkte dagegen im Kampf um die Champions-League-Teilnahme erneut einen wichtigen Sieg. Der Noch-Meister kassierte gegen Newcastle tief in der Nachspielzeit den Ausgleich. Schon am Montag hatten die Reds beim 1:1 in Leeds bis zur 87. Minute geführt.

"Das fühlt sich wie eine Niederlage an", sagte Teammanager Klopp und gab zu: "Heute haben wir nicht so gespielt, als ob wir die Champions League verdienen. Jetzt haben wir noch fünf Spiele. Entweder wir lernen daraus, oder wir spielen keine Champions League. So einfach ist das."

Mohamed Salah brachte die Gastgeber schon in der 3. Minute mit einem Dropkick in den Winkel die Führung. Der Ägypter ist damit der erste Liverpool-Profi, der in drei verschiedenen Premier-League-Spielzeiten auf mindestens 20 Tore kommt. Joe Willock (90.+5) sorgte mit dem Ausgleich jedoch für lange Gesichter bei Klopp und Co.

Vor Anstoß hatte Klopp erneut die gescheiterte Super League thematisiert. "Unsere Besitzer haben einen Fehler gemacht, das habe ich oft genug gesagt. Wir sind die Gesichter des Vereins, und wir wussten nichts davon. Vergessen Sie das nicht", sagte Klopp am Mikrofon von BT Sport und forderte: "Wir müssen uns wieder beruhigen."

Premier League: Die aktuelle Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Manchester City3369:244577
2.Manchester United3264:352966
3.Leicester City3258:372159
4.FC Liverpool3355:381756
5.FC Chelsea3250:311955
6.West Ham United3253:421155
7.Tottenham Hotspur3356:381853
8.FC Everton3244:40452
9.FC Arsenal3344:37746
10.Leeds United3250:50046
11.Aston Villa3144:35944
12.Wolverhampton Wanderers3232:41-941
13.Crystal Palace3133:52-1938
14.FC Southampton3240:58-1836
15.Newcastle United3335:54-1935
16.Brighton & Hove Albion3233:38-534
17.FC Burnley3226:45-1933
18.FC Fulham3325:43-1827
19.West Bromwich Albion3228:62-3424
20.Sheffield United3217:56-3914
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung