Cookie-Einstellungen
Fussball

Chelsea-Verteidiger Antonio Rüdiger verrät: Mit diesem Bundesliga-Star spielte ich in der Jugend als Stürmer

Von SPOX
Antonio Rüdiger spielte in der Jugend mit einem heutigen Bundesliga-Spieler zusammen.

Chelsea-Verteidiger Antonio Rüdiger hat in einem Interview über seine Jugendzeit als Stürmer gesprochen und dabei auch verraten, mit welchem heutigen Bundesliga-Star er einst bei einem kleineren Berliner Klub im Angriff wirbelte.

Bis er mit 15 von Hertha Zehlendorf in den Nachwuchs von Borussia Dortmund wechselte, spielte Rüdiger ganz vorne statt hinten. "Ich war als Kind immer recht klein, dann wurde ich auf einmal größer und größer. Und so wurde ich schließlich von meinem Nachwuchs-Trainer beim BVB nach hinten geschickt", erklärte der 27-Jährige bei t-online.de.

Bei Hertha Zehlendorf hatte er ein Sturmtrio mit zwei Spielern gebildet, die es später ebenfalls zum Profi schafften. "Und zwar gemeinsam im Angriff mit John Anthony Brooks, der heute Bundesliga-Verteidiger beim VfL Wolfsburg ist. Wir haben mit einem Dreier-Sturm gespielt: John in der Mitte, ich links und Jerome Kiesewetter, der inzwischen in den USA bei Inter Miami unter Vertrag steht, rechts", erklärte Rüdiger. "Jerome und ich waren ziemlich schnell, John war technisch gut und schon früh sehr groß - er hat die Bälle im Zentrum meist mit dem Kopf reingemacht."

Weil die drei ihre Sache offensichtlich gut machten, wurden größere Vereine auf sie aufmerksam. "Damals eben noch auf den Außenstürmer Antonio Rüdiger", so der deutsche Nationalspieler weiter. "John ist zu Hertha gegangen und wurde zum Innenverteidiger umgeschult. Ich wechselte zum BVB und wurde ebenfalls Verteidiger. Jerome blieb Stürmer."

Rüdiger: Traum-Innenverteidigung? "Maldini und Nesta"

Ob ihm der Sprung in den Profibereich auch als Stürmer gelungen wäre, darauf wollte sich Rüdiger nicht festlegen. "Ich weiß es nicht. Ich war immer schnell und torgefährlich. Doch der Trainer in Dortmund war damals nicht unbedingt mein bester Freund und deshalb glaube ich auch nicht, dass er mich nach hinten beorderte, um mich zu fördern." Rüdiger blieb zweieinhalb Jahre beim BVB, wechselte in der U19 dann zum VfB Stuttgart und reifte dort zum Bundesligaspieler.

Derweil nannte Rüdiger mit Sergio Ramos von Real Madrid und Virgil van Dijk vom FC Liverpool die zwei aus seiner Sicht aktuell besten Verteidiger der Welt. Seine Traumbesetzung für das Deckungszentrum wären allerdings zwei legendäre Italiener, die ihre Karriere bereits beendet haben: "Es geht nichts über das italienische Innenverteidiger-Duo Paolo Maldini und Alessandro Nesta", sagte der frühere Roma-Akteur, der seit 2017 für Chelsea spielt und in London noch bis 2022 unter Vertrag steht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung