-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester City - Ilkay Gündogan verrät: Hätte gerne mit Ronaldinho zusammengespielt

Von SPOX
Ilkay Gündogan hat ein Q&A auf Twitter veranstaltet.

Der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan hat in einem Q&A auf seinem Twitter-Account verraten, dass er gerne mit dem früheren Brasilien-Star Ronaldinho zusammengespielt hätte. Außerdem sei ein ehemaliger BVB-Teamkollege sein härtester Gegenspieler im Mittelfeld gewesen.

"Es hat so viel Spaß gemacht, ihm beim Fußballspielen vor dem Fernseher zuzusehen. So etwas habe ich in den letzten Jahren nie wieder gesehen", entgegnete der Mittelfeldspieler von Manchester City auf die Frage, mit welchem pensionierten Spieler er gerne in einem Team wäre.

Darüber hinaus wurde der 29-Jährige gefragt, wer in seinen Augen der aktuell am meisten unterschätze Spieler sei. "Im Moment Romelu Lukaku", lautete seine Antwort.

Der Belgier spielt nach einem erfolglosen Engagement bei Manchester United seit Sommer 2019 bei Inter Mailand. Dort erzielte der kantige Mittelstürmer in bislang 54 Pflichtspielen 37 Treffer und legte sechs weitere vor.

Manchester City: Gündogan nennt Nuri Sahin als härtesten Gegenspieler

Darüber hinaus wurde er auch nach seinem härtesten gegnerischen Mittelfeldspieler befragt. "Nuri Sahin war schon immer ein harter Gegner im Training beim BVB", erklärte Gündogan.

Der 32-Jährige "wusste immer, was ich als Nächstes tun wollte", ergänzte Gündogan mit einem Lachsmiley. Gündogan wechselte einst im Sommer 2011 vom 1.FC Nürnberg zu den Westfalen. Dort sollte er ebenjenen Sahin ersetzen, der die Borussia im selben Jahr Richtung Real Madrid verließ.

2013 kehrte Sahin nach zwischenzeitlicher Leihe beim FC Liverpool zu seinem Heimatverein zurück, wo er bis 2018 blieb. Über Werder Bremen landete er in diesem Sommer beim Süper-Lig-Klub Antalyaspor.

Gündogan hingegen zog es 2016 zu Manchester City, wo er noch bis 2023 unter Vertrag steht.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung