Cookie-Einstellungen
Fussball

Gareth Bale kehrt nach sieben Jahren bei Real Madrid zu Tottenham Hotspur zurück

Von SPOX
Gareth Bale wechselt zurück zu Tottenham Hotspur.

Gareth Bale kehrt zu Tottenham Hotspur zurück. Der Waliser verlässt Real Madrid und schließt sich per Leihe dem Klub an, bei dem er zwischen 2007 und 2013 zum Weltstar reifte. Das gaben beide Klubs am Samstagabend bekannt.

Bale erhält einen Einjahresvertrag bei den Spurs, Real bezahlt einen Teil von Bales Gehalt - angeblich 6,5 Millionen Euro. Für die Nord-Londoner wird Bale künftig mit der Nummer 9 auf dem Rücken spielen.

Wie die Spurs mitteilten, muss Bale auf sein Debüt noch etwas warten. Der Waliser hat sich am Knie verletzt. Nach der Länderspielpause im Oktober soll Bale dann mit von der Partie sein.

Ausschlaggebend für den Wechsel war wohl Spurs-Trainer Jose Mourinho. Der Portugiese bestätigte kürzlich, dass er Bale schon während seiner Amtszeit zu Real holen wollte. "Das ist kein Geheimnis, und Gareth weiß das", wiederholte Mourinho am Mittwoch.

Bale wechselte 2013 für 100 Millionen Euro von Tottenham zu Real. Mit den Königlichen gewann er unter anderem viermal die Champions League. Bei den CL-Siegen 2014 und 2018 glänzte der Waliser mit insgesamt drei Toren in den Endspielen.

Gareth Bale: Unrühmliches Ende bei Real Madrid

In der vergangenen Spielzeit verkam seine Ära bei Real Madrid jedoch zur Farce. Von Zidane nur 14-mal in die Startelf beordert, fiel Bale vielmehr als desinteressierter Bankwärmer oder als Hobby-Golfer auf. Sein Verhältnis zu den Fans von Real Madrid schien am Ende trotz der gemeinsamen Erfolge zerrüttet.

Ganz anders wird das wohl künftig in London sein. Rund 50 Tottenham-Fans empfingen Bale bei dessen Ankunft zum Medizincheck am Freitag frenetisch. Bale hat bereits 203 Pflichtspiele für die Spurs absolviert. Erst Außenverteidiger, dann Außenstürmer: Bale erzielte 56 Tore für Tottenham, 58 Treffer bereitete er vor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung