Fussball

Leroy Sane trennt sich von Beckhams Berater-Agentur - Wechsel zum FC Bayern in Gefahr?

Von SPOX
Steht beim FC Bayern nach wie vor hoch im Kurs: Manchester Citys Leroy Sane.

Leroy Sane hat sich offenbar von seiner Berater-Agentur DB Ventures Limited getrennt. Das berichtet Sport1 unter Berufung auf eigene Informationen am Samstag, die Sport Bild bestätigte wenig später diese Informationen und sprach von einem Bruch zwischen Spieler und Agentur "rund um Silvester". Pikanterweise soll Sane erst vor einem halben Jahr bei der von David Beckham geführten Firma angeheuert haben, um seinen Wechsel zum FC Bayern zu forcieren.

Der 24 Jahre alte Flügelspieler von Manchester City schließt sich nach Angaben von Sport1 und Sport Bild der Agentur LIAN Sports an. Die von Nikola Damjanac und Fali Ramadani geführte Berater-Agentur stand aufgrund von Enthüllungen der Plattform Football Leaks über dubiose Geschäftsmodelle bei Transfers im Zusammenhang mit dem zypriotischen Klub Apollon Limassol im vergangenen Jahr in den Schlagzeilen.

Zutagegetreten waren die vermeintlichen Machenschaften unter anderem durch die Transfers von Luka Jovic, der von LIAN Sports vertreten wird. Limassol erwarb nach Angaben der Enthüllungsplattform erst 70 Prozent, als Jovic gerade einmal 17 war und nochmal 30 Prozent als er volljährig wurde.

Am 25. Januar 2016 unterschrieb Jovic einen Zweieinhalb-Jahres-Vertrag bei Apollon, wurde sechs Tage später jedoch an Benfica Lissabon weiterverkauft - mit einem satten Plus von 5,3 Millionen Euro. Laut Football Leaks ist das das Geschäftsmodell von Limassol: Transferrechte von Spielern aus Balkan-Ländern kaufen und diese anschließend für mehr Geld an Klubs im Westen weiterzuverkaufen. Pikanterweise soll LIAN Sports über eine Firma in der Karibik acht Prozent des Klubs kontrollieren.

FC Bayern offenbar über Sanes Berater-Wechsel informiert

Neben Jovic werden auch Filip Kostic (Eintracht Frankfurt), Ante Rebic (AC Mailand) und Miralem Pjanic (Juventus) von LIAN Sports Limited vertreten. Im Oktober des vergangenen Jahres heuerte auch Jerome Boateng bei der von Ramadani geleiteten Agentur an, weil dieser nach Angaben der Bild-Zeitung mit Angeboten von anderen Klubs gelockt habe.

Sane, der lange Zeit vorwiegend von seinen Eltern beraten wurde, gilt nach wie vor als Transferziel mit höchster Priorität beim FC Bayern München. Ein Wechsel im Sommer hatte sich zerschlagen, weil sich der Nationalspieler im englischen Community Shield gegen den FC Liverpool das Kreuzband angerissen hatte und seitdem verletzt ausfällt.

Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic, der erst kürzlich am Rande des Trainingslagers in Doha/Katar einen Wintertransfer von Sane ausgeschlossen hatte, ist laut Sport1 über den Berater-Wechsel informiert. Wie die Sport Bild berichtet, habe Sane dem deutschen Rekordmeister bereits eine Zusage gegeben, außerdem gebe es bereits Kontakt zwischen den Bayern und der neuen Agentur. Der Berater-Wechsel scheint demnach keinen negativen Einfluss auf einen möglichen Wechsel zum FCB im Sommer zu haben.

Das würde sich mit einem Bericht des Portals The Athletic decken, demzufolge die Spieler von Manchester City überzeugt davon seien, dass Sane den Verein am Ende der Saison verlassen wird. Sane, der nach Aussagen von Pep Guardiola kurz vor seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining steht, ist vertraglich noch bis 2021 an die Skyblues gebunden. Eine Ablöse würde sich für den deutschen Rekordmeister wohl im dreistelligen Bereich bewegen.

Leroy Sane: Spielerstatistiken bei ManCity und S04

VereinSpieleToreTorvorlagen
Manchester City1343945
FC Schalke 0457138
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung