Cookie-Einstellungen
Fussball

Galatasaray lockt Podolski

Von Adrian Franke
Lukas Podolski könnte demnächst in der Türkei auf Torejagd gehen
© getty

Verlässt Lukas Podolski den FC Arsenal noch? Galatasaray hat offenbar ein Auge auf den Weltmeister geworfen, Klubpräsident Ünal Aysal hat den Offensivmann seinem Trainer Cesare Prandelli bereits in Aussicht gestellt. Allerdings könnte der Wechsel am Financial Fairplay scheitern.

Laut der türkischen Zeitung "Fanatik" berichtete Aysal: "Ich habe Podolski unserem Trainer Cesare Prandelli als Verstärkung angeboten." Dessen Antwort fiel laut dem Milliardär eher zurückhaltend aus: "Der Trainer sagte: Es wäre sehr schön, Podolski zu bekommen. Aber ich weiß nicht, ob er zu teuer ist."

Rund zwölf Millionen Euro würde Arsenal laut der "Bild" für den 29-Jährigen mit Vertrag bis 2016 fordern. Da er in der Champions-League-Qualifikation gegen Besiktas nicht eingesetzt wurde, wäre er für Galatasaray auch international spielberechtigt.

Dennoch ist Prandellis Sorge berechtigt. Berichten zufolge hat Galatasaray Probleme mit dem Financial Fairplay, weshalb ein Transfer im zweistelligen Millionenbereich so kurz vor Ende der Transferperiode zumindest schwierig durchzuführen wäre.

Lukas Podolski im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung