Cookie-Einstellungen
Fussball

Liverpool: Kaderplanung schreitet voran

Von Martin Grabmann
Der Belgier Simon Mignolet vom AFC Sunderland könnte Pepe Reina bei den "Reds" beerben
© getty

Die Kaderplanung der Engländer schreitet weiter voran: Während die Gespräche mit Torhüter Mignolet kurz vor dem Abschluss stehen sollen, ist eine Einigung mit Mkhitaryan noch weit entfernt.

Wie der "Guardian" berichtet, hat Liverpool-Geschäftsführer Ian Ayre eine geplante Wochenendreise nach Rio de Janeiro abgesagt, um in Europa weiter mit den Vereinen der beiden Spieler verhandeln zu können.

Sunderland fordert demnach für Mignolet, der seinen bis 2015 laufenden Vertrag nicht vorzeitig verlängern will, bislang rund 12 Millionen Euro und wies ein Angebot von knapp acht Millionen Euro zurück. Liverpool sei allerdings zuversichtlich, bald einen Kompromiss erreichen zu können.

Die Verpflichtung des Belgiers, der seit 2010 für Sunderland spielt, könnte das Ende von Pepe Reina bei den Reds bedeuten. Der Spanier wird bei seinem Ex-Klub FC Barcelona als Ersatz für Victor Valdes gehandelt.

Mkhitaryan soll 26 Millionen Euro kosten

Liverpool arbeitet derweil laut "Guardian" auch an einer Verpflichtung von Mkhitaryan, der rund 26 Millionen Euro Ablöse kosten soll. Donezk-Geschäftsführer Sergey Palkin habe zwar zuletzt angedeutet, dass es bislang kein offizielles Angebot gibt, doch sei mittlerweile von Seiten der Reds Kontakt aufgenommen worden.

Der 24-jährige Mkhitaryan spielt seit 2010 für die Ukrainer und steht bis 2015 unter Vertrag. In der abgelaufenen Saison erzielte der armenische Nationalspieler 29 Tore in 42 Pflichtspielen für den Verein, 13 weitere Treffer bereitete er vor.

Simon Mignolet im Steckbrief

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung