Sambische Nationalspielerin erzielt Rekordablöse und wird zur teuersten Fußballerin der Geschichte

Von SID
Racheal Kundananji.
© GOAL

Die sambische Nationalspielerin Racheal Kundananji ist zur teuersten Fußballerin der Geschichte geworden.

Anzeige
Cookie-Einstellungen

Die 23-Jährige wechselt für eine Sockelablöse von 735.000 Euro vom spanischen Erstligisten Madrid CFF zum neuen Team Bay FC aus San Jose in die US-Profiliga NWSL, mit einem Bonus kann die Summe auf 810.000 Euro steigen.

Die bisher größte Ablösesumme im Fußball der Frauen waren die rund 400.000 Euro, die der FC Barcelona im Jahr 2022 für die Engländerin Keira Welsh an Manchester City gezahlt hatte.

In der Bundesliga soll der Wechsel der deutschen Nationalspielerin Lena Oberdorf vom VfL Wolfsburg zu Bayern München für eine Summe von laut verschiedenen Medienberichten zwischen 200.000 und über 400.000 Euro bevorstehen. Den Weltrekord bei den Männer hält der Brasilianer Neymar, für den Paris St. Germain 2017 222 Millionen Euro an den FC Barcelona überwies.

Kundanaji, die einen Vierjahresvertrag bei Bay FC erhält, hatte 33 Tore in 43 Liga-Spielen für Madrid erzielt. Im Vorjahr traf sie beim 3:2-Sieg Sambias bei der WM-Generalprobe gegen Deutschland einmal.