Cookie-Einstellungen
Fussball

Mesut Özil will trotz Suspendierung bei Fenerbahce bleiben

Von Falko Blöding
Mesut Özil will trotz Suspendierung bei Fenerbahce bleiben.

Ex-Nationalspieler Mesut Özil will trotz seiner Suspendierung bei Fenerbahce bleiben. Das stellte sein Berater Erkut Sögüt im türkischen Radiosender Lig Radyo klar. Özil werde seinen bis 2024 laufenden Vertrag erfüllen, so Sögüt: "Er will seinen Beitrag leisten. Er will spielen, er will 90 Minuten auf dem Feld bleiben."

Fenerbahce hatte Özil in der vergangenen Woche aus dem Kader geworfen, ohne Gründe für die Entscheidung zu nennen. Auch der türkische Nationalspieler Ozan Tufan gehört vorerst nicht mehr zur Mannschaft des Tabellendritten.

Fenerbahce dementiert Gehaltsspekulationen

Zuletzt hatte Fenerbahce Spekulationen zurückgewiesen, dass Özil wegen nicht gezahlter Gehälter nicht habe spielen wollen. Entsprechende Meldungen hätten "nichts mit der Wahrheit zu tun", so der Klub.

Laut Sögüt sei Özil aber aktuell nur beurlaubt. Eine endgültige Entscheidung über eine Suspendierung stehe noch aus.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung