Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Nuri Sahin liebäugelt mit Dortmund-Rückkehr

Von Thomas Lehmitz
Nuri Sahin würde gerne den BVB trainieren.

Nuri Sahin, derzeit Trainer beim türkischen Erstligisten Antalyaspor, hat eine Rückkehr zu Borussia Dortmund als Ziel ausgegeben.

"Ich bin sehr glücklich hier. Ich möchte hier bleiben. Aber natürlich habe ich Ziele: Ich möchte Pokale gewinnen. Ich möchte erfolgreich sein. Ich möchte Dortmund trainieren", sagte der ehemalige BVB-Spieler in einem Videointerview mit Tivibu Spor.

Das Traineramt für TAV Fraport Antalyaspor in der türkischen Süper Lig übernahm Sahin etwas überraschend Mitte Oktober. In den letzten zehn Spielen verlor der 33-Jährige mit seiner Mannschaft keine Partie, bei einer Bilanz von sieben Siegen und drei Unentschieden. Nach eigener Aussage besitzt er allerdings noch einen Fünfjahresvertrag bei Antalyaspor.

Als Spieler hatte der damalige Mittelfeld-Regisseur seine erfolgreichste Zeit bei Dortmund: 2005 wurde er bei seinem BVB-Debüt mit 16 Jahren der damals jüngste Bundesliga-Spieler. Insgesamt bestritt er 274 Pflichtspiele für die Schwarz-Gelben, mit denen er auch Meister (2011) und Pokalsieger (2017) wurde.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung