Cookie-Einstellungen
Fussball

Training geschwänzt? Als Andros Townsends Freundin auf den Football Manager reinfiel

Von Louis Loeser
Andros Townsends

Als Andros Townsends Freundin von seinem Fehlen beim Training erfuhr, staunte sie nicht schlecht - dabei sie war nur auf den Football Manager reingefallen.

Ruhm, Reichtum und das Hobby als Beruf: Das Leben als Profifußballer ist für viele eine Traumvorstellung, doch es hat auch seine Schattenseiten. Auf Schritt und Tritt wird man von den Medien begleitet und der Boulevard bringt selbst die privatesten Details in die Öffentlichkeit.

Egal ob Trainingsverletzungen, angebliche Trennungen oder anstehende Transfers - alles lässt sich mit einem Klick finden. Da kann es passieren, dass sogar die engsten Vertrauenspersonen wichtige Neuigkeiten erst über die Medien erfahren.

Diese Erfahrung musste auch Everton-Star Andros Townsend machen, als seine langjährige Freundin Hazel O'Sullivan auf Twitter las, dass er das Training geschwänzt hatte - jedenfalls vermeintlich. Die Auflösung bringt beide jedoch heute noch zum Schmunzeln.

Townsend über vermeintliche Strafe: "Klebrige Angelegenheit"

Im September 2015 erhielt der damalige Angreifer der Queens Park Rangers plötzlich eine aufgeregte WhatsApp-Nachricht von O'Sullivan. "Wie man das so macht, hat sie meinen Namen auf Twitter gesucht und die Nachricht von einer Geldstrafe ist aufgetaucht", erinnert sich Townsend beim Radiosender talkSPORT.

So sei der 13-fache englische Nationalspieler nicht zum Training erschienen und räume ein, dass "sein unprofessionelles Verhalten inakzeptabel ist", wie es in der Nachricht zu lesen war: "Er hat beteuert, sein Verhalten in Zukunft zu verbessern."

Schnell begann bei seiner Lebensgefährtin das Kopfkino, wie Townsend verriet: "Sie dachte sich: Wenn er nicht beim Training und nicht zu Hause war, wo war er dann? Das hätte eine richtig klebrige Angelegenheit werden können!"

Training geschwänzt? Townsend klärt Missverständnis auf

Als O'Sullivan ihm den Tweet weiterleitete, konnte Townsend jedoch schnell rekonstruieren, woher die angebliche Nachricht stammt. "Sie hat mir eine Nachricht geschickt und es stellte sich heraus, dass der Screenshot aus dem beliebten Videospiel Football Manager stammt", erklärte er schmunzelnd.

Townsend führte aus: "Jemand hat es offensichtlich auf Twitter gepostet und sich über Football Manager lustig gemacht - und sie dachte, es sei echt." O'Sullivan wird wohl schnell durchgeatmet haben, hatte sie sich doch bereits Sorgen gemacht.

Die Beziehung der beiden hat unter dem Zwischenfall offenbar nicht gelitten. Noch heute sind der Flügelstürmer und das irische Model ein Paar. Gemeinsam gründeten sie eine Familie und haben zwei Kinder.

Sportlich läuft es bei Townsend derzeit hingegen weniger rund. Im vergangenen Sommer wechselte der heute 30-Jährige ablösefrei von Crystal Palace zum FC Everton, mit dem er in dieser Saison gegen den Abstieg kämpft.

Sollte O'Sullivan also am 38. Spieltag nach Evertons Duell gegen Arsenal die Überschrift "Townsend hält mit den Toffees die Klasse" lesen, hoffen wir für das Paar, dass es diesmal eine echte Nachricht ist.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung