Cookie-Einstellungen
Fussball

Deniz Undav: Letztes Jahr noch 3. Liga mit Meppen, jetzt Topscorer und Herbstmeister in Belgien

Von Lucas Neumann
Deniz Undav hat Royale Union Saint-Gilloise in Belgien zur Herbstmeisterschaft geschossen.

Eine Tormaschine war er schon immer, höher als 3. Liga kickte Deniz Undav allerdings nie. Mittlerweile trumpft der Stürmer in Belgien groß auf.

Deniz Undav war seit jeher ein talentierter Mittelstürmer, der stets eine beachtenswerte Torquote vorzuweisen hatte: Sei es beim TSV Havelse in der Regionalliga Nord (jeweils 16 Treffer in zwei aufeinanderfolgenden Spielzeiten) oder zuletzt 2019/20 in der 3. Liga beim SV Meppen (17 Tore in 34 Spielen).

Dass er auf einmal als Top-Scorer und Herbstmeister in der höchsten belgischen Spielklasse dasteht, hätte sich der mittlerweile 25-Jährige aber selbst nicht erträumen können.

Deniz Undav: "Ich bin der Typ Benzema"

"Als Mannschaft müssen wir das Märchen erst noch zu Ende schreiben. Wenn es aber um mich persönlich geht, dann ist es auf jeden Fall jetzt schon ein Märchen", sagte der Stürmer zuletzt im Interview mit Sport1 im Hinblick auf das, was gerade bei Royale Union Saint-Gilloise abgeht.

Bereits in der vergangenen Saison hatte Undav mit 17 Toren und fünf Assists einen erheblichen Anteil am ungefährdeten Aufstieg des in Brüssel beheimateten Traditionsklubs. Wenige Monate später steht der Verein nun nach 17 von 34 Spieltagen mit vier Zählern Vorsprung an der Spitze der Jupiler Pro League - und Undav mit sagenhaften 16 Buden und neun Vorlagen an der Spitze der Torschützenliste.

"Für mich ist mein Lauf nicht überraschend. Ich wusste immer, was ich kann und dass ich ein guter Kicker bin", so Undav, der sich selbst übrigens als "Typ Benzema, also der mitspielende Stürmer" beschreibt.

Backup für Lewandowski oder Haaland? Undav: "Da kann man mich gerne anrufen"

Obwohl der im niedersächsischen Varel geborene Angreifer seine Treffsicherheit bereits in jungen Jahren unter Beweis stellte, fiel er nie sonderlich auf. "Umso glücklicher bin ich jetzt, dass man auf mich aufmerksam wird. Jetzt nimmt meine Karriere richtig Fahrt auf. Ein geiles Gefühl", freut sich Undav heute.

Und wo soll die Reise noch hinführen? Eines Tages mal in vorderster Front für den FC Bayern oder Borussia Dortmund auflaufen? "Ganz langsam. Lewandowski und Haaland spielen auf einem anderen Niveau. Da will ich mal hin. Beide treffen wie am Fließband und sind das Nonplusultra im Fußball. Zusammen mit Benzema oder Suarez. Da bin ich noch ein kleiner Fisch", gibt sich Undav demütig.

Trotzdem kann man sich ja vorsichtshalber schon mal anbieten: "Als Backup gerne. Da kann man mich gerne anrufen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung