Cookie-Einstellungen
Fussball

James Rodriguez wechselt nach Katar

Von Daniel Buse

James Rodriguez verlässt den FC Everton und spielt ab sofort für Al-Rayyan. Das gab der Klub aus Katar am Mittwoch offiziell bekannt. Über die Höhe der Ablösesumme für den Kolumbianer, der zwischen 2017 und 2019 für den FC Bayern auflief, ist nichts bekannt.

Der Offensivspieler war erst im September 2020 von Real Madrid zu den "Toffees" gewechselt. Unter seinem Lieblingstrainer Carlo Ancelotti trumpfte er in der vergangenen Saison auf und kam in 23 Spielen auf sechs Tore für den Klub aus Liverpool.

Unter dem Neu-Trainer Rafa Benitez, Ancelotti verabschiedete sich zu Real Madrid, hatte Rodriguez dann viel schlechtere Karten. Der spanische Coach verzichtete bei den Liga-Spielen der bisherigen Saison auf ihn, sodass er nun den Wechsel als Ausweg sah. Sein Vertrag bei Everton lief noch bis 2023.

Bei Al-Rayyan hat James Rodriguez mit Laurent Blanc einen bekannten Namen als Trainer. Im Kader des Klubs steht außerdem mit Yacine Brahimi (ehemals FC Porto) ein in Europa zuvor erfolgreicher Spieler.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung