Cookie-Einstellungen

International: Die teuersten Sommer-Transfers 2011

 
Für welche Spieler wurde am sommerlichen Transfermarkt vor zehn Jahren am meisten bezahlt? Das Ranking von damals im Überblick.
© getty
Für welche Spieler wurde am sommerlichen Transfermarkt vor zehn Jahren am meisten bezahlt? Das Ranking von damals im Überblick.
Platz 10 - Alexis Sanchez (von Udinese Calcio zum FC Barcelona): 26 Mio. Euro
© getty
Platz 10 - Alexis Sanchez (von Udinese Calcio zum FC Barcelona): 26 Mio. Euro
Wurde von der Gazzetta dello Sport 2011 zum besten Spieler der Serie A gewählt, weshalb er im Anschluss einen Fünfjahresvertrag beim FC Barcelona unterschrieb. Dort von vielen Verletzungen geplagt. Nach Stationen in England heute bei Inter Mailand.
© getty
Wurde von der Gazzetta dello Sport 2011 zum besten Spieler der Serie A gewählt, weshalb er im Anschluss einen Fünfjahresvertrag beim FC Barcelona unterschrieb. Dort von vielen Verletzungen geplagt. Nach Stationen in England heute bei Inter Mailand.
Platz 9 - Juan Manuel Mata (vom FC Valencia zum FC Chelsea): 26,7 Mio. Euro
© getty
Platz 9 - Juan Manuel Mata (vom FC Valencia zum FC Chelsea): 26,7 Mio. Euro
War 10/11 einer der besten Spieler der spanischen Primera Division und Stand kurz vor einem Wechsel zum FC Barcelona. Letztlich sicherte sich aber Chelsea seine Dienste. Bei den Blues bleib er drei Jahre. Seit 2014 bei ManUnited aktiv.
© getty
War 10/11 einer der besten Spieler der spanischen Primera Division und Stand kurz vor einem Wechsel zum FC Barcelona. Letztlich sicherte sich aber Chelsea seine Dienste. Bei den Blues bleib er drei Jahre. Seit 2014 bei ManUnited aktiv.
Platz 8 - Samuel Eto’o (von Inter Mailand zu Anzhi Makhachkala): 27 Mio. Euro
© getty
Platz 8 - Samuel Eto’o (von Inter Mailand zu Anzhi Makhachkala): 27 Mio. Euro
Wurde nach seinem viel diskutierten Wechsel nach Russland mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro netto zum damals bestverdienenden Fußball-Profi der Welt. Blieb dort nur zwei Jahre und zog danach von einem Klub zum anderen.
© getty
Wurde nach seinem viel diskutierten Wechsel nach Russland mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro netto zum damals bestverdienenden Fußball-Profi der Welt. Blieb dort nur zwei Jahre und zog danach von einem Klub zum anderen.
Platz 7 - Samir Nasri (vom FC Arsenal zu Manchester City): 27,5 Mio. Euro
© getty
Platz 7 - Samir Nasri (vom FC Arsenal zu Manchester City): 27,5 Mio. Euro
War neben Cesc Fabregas der zweite große Abgang des FC Arsenal 2011 und wechselte nach wochenlangen Verhandlungen zu Manchester City. Anfangs noch oft auf der Bank, eroberte er im Laufe der Jahre einen Stammplatz.
© getty
War neben Cesc Fabregas der zweite große Abgang des FC Arsenal 2011 und wechselte nach wochenlangen Verhandlungen zu Manchester City. Anfangs noch oft auf der Bank, eroberte er im Laufe der Jahre einen Stammplatz.
Platz 5 - Manuel Neuer (vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München): 30 Mio. Euro
© getty
Platz 5 - Manuel Neuer (vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München): 30 Mio. Euro
Mit „Koan Neuer“-Plakaten wollten die Bayern-Fans einen Transfer des Keepers verhindern, zehn Jahre später ist der Nationalkeeper immer noch in München aktiv und reifte dort über die Zeit zu einem der besten Keeper aller Zeiten.
© getty
Mit „Koan Neuer“-Plakaten wollten die Bayern-Fans einen Transfer des Keepers verhindern, zehn Jahre später ist der Nationalkeeper immer noch in München aktiv und reifte dort über die Zeit zu einem der besten Keeper aller Zeiten.
Platz 5 - Fabio Coentrao (von Benfica Lissabon zu Real Madrid): 30 Mio. Euro
© getty
Platz 5 - Fabio Coentrao (von Benfica Lissabon zu Real Madrid): 30 Mio. Euro
Wechselte sich zur Spielzeit 11/12 meist mit Marcelo auf der linken Außenverteidiger-Position ab. Danach häufig verletzt, weshalb er seinen Stammplatz nach und nach verlor. Ging über Leihen nach Monaco und Lissabon wieder zu seinem Jugendklub zurück.
© getty
Wechselte sich zur Spielzeit 11/12 meist mit Marcelo auf der linken Außenverteidiger-Position ab. Danach häufig verletzt, weshalb er seinen Stammplatz nach und nach verlor. Ging über Leihen nach Monaco und Lissabon wieder zu seinem Jugendklub zurück.
Platz 4 - Cesc Fabregas (vom FC Arsenal zum FC Barcelona): 34 Mio. Euro
© getty
Platz 4 - Cesc Fabregas (vom FC Arsenal zum FC Barcelona): 34 Mio. Euro
Schon 2010 bemühte sich Barcelona, den verlorenen Sohn zurückzuholen - ein Jahr später gelang dies dann. Gewann mit den Katalanen die Meisterschaft, den Pokal sowie den Weltpokal, ein CL-Triumph gelang aber nie. Seit 2019 in Monaco aktiv.
© getty
Schon 2010 bemühte sich Barcelona, den verlorenen Sohn zurückzuholen - ein Jahr später gelang dies dann. Gewann mit den Katalanen die Meisterschaft, den Pokal sowie den Weltpokal, ein CL-Triumph gelang aber nie. Seit 2019 in Monaco aktiv.
Platz 3 - Radamel Falcao (vom FC Porto zu Atletico Madrid): 40 Mio. Euro
© getty
Platz 3 - Radamel Falcao (vom FC Porto zu Atletico Madrid): 40 Mio. Euro
Bildete bei Porto zusammen mit Hulk eines der gefürchtetsten Sturm-Duos Europas und wurde bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres Fünfter. Während der zwei Jahre in Madrid meist treffsicherer Stammspieler. Heute bei Galatasaray.
© getty
Bildete bei Porto zusammen mit Hulk eines der gefürchtetsten Sturm-Duos Europas und wurde bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres Fünfter. Während der zwei Jahre in Madrid meist treffsicherer Stammspieler. Heute bei Galatasaray.
Platz 2 - Javier Pastore (von US Palermo zu Paris Saint-Germain): 42 Mio. Euro
© getty
Platz 2 - Javier Pastore (von US Palermo zu Paris Saint-Germain): 42 Mio. Euro
Weckte nach einer starken Spielzeit 10/11 mit elf Ligatoren das Interesse vieler europäischer Topklubs und entschied sich für den Schritt nach Paris. Schaffte dort aber nie den Sprung zum unumstrittenen Stammspieler. Heute bei der AS Rom.
© getty
Weckte nach einer starken Spielzeit 10/11 mit elf Ligatoren das Interesse vieler europäischer Topklubs und entschied sich für den Schritt nach Paris. Schaffte dort aber nie den Sprung zum unumstrittenen Stammspieler. Heute bei der AS Rom.
Platz 1 - Sergio Aguero (von Atletico Madrid zu Manchester City): 45 Mio. Euro
© getty
Platz 1 - Sergio Aguero (von Atletico Madrid zu Manchester City): 45 Mio. Euro
Wurde in La Liga 10/11 nach Cristiano Ronaldo und Lionel Messi drittbester Torjäger und zog dann zu City weiter, wo er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb. Blieb dort bis zur abgelaufenen Saison und wurde einer der besten PL-Knipser aller Zeiten.
© getty
Wurde in La Liga 10/11 nach Cristiano Ronaldo und Lionel Messi drittbester Torjäger und zog dann zu City weiter, wo er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb. Blieb dort bis zur abgelaufenen Saison und wurde einer der besten PL-Knipser aller Zeiten.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung