Cookie-Einstellungen
Fussball

Cristiano Ronaldo knackt Peles Torrekord: Brasilianische Legende reagiert genervt

SID

Der portugiesische Ausnahmespieler Cristiano Ronaldo (35) von Juventus Turin hat den bis dato von Brasilien-Legende Pele gehaltenen Rekord von 757 Treffern in Pflichtspielen übertroffen und beim 80-Jährigen damit sichtlich für Verärgerung gesorgt.

Nachdem CR7 mit seinen beiden Toren im Serie-A-Spiel der Bianconeri gegen Udinese Calcio (4:1) an Pele vorbeizog, reagierte dieser daraufhin genervt und überschrieb seine Instagram-Biografie mit dem Wording: "Führender Torschütze aller Zeiten (1283)".

Damit behauptet der frühere Top-Angreifer, dass er in seiner aktiven Zeit mehr als die ursprünglich als Rekord angenommenen 757 Tore erzielt hat. Allerdings ist davon auszugehen, dass viele davon in Freundschaftsspielen und nicht in Pflichtspielen auf sein Konto flossen.

In den Sozialen Medien machte diese Reaktion des 80 Jahre alten Brasilianers schnell die Runde. Auf Twitter reagierten zahlreiche Fans verärgert über die Art und Weise, wie Pele sich nach den CR7-Treffern gegen Udine verhielt. "Pele war ein großartiger Fußballer, aber die Art und Weise, wie er sich seit seiner Pensionierung verhalten hat, ist von erstaunlicher Arroganz", hieß es beispielsweise in einem Beitrag.

Peles Torrekord für einen Verein: Lionel Messi übertrifft Bestmarke

Cristiano Ronaldos Dauerrivale an der Spitze des Weltfußballs ist Lionel Messi (33). Der Offensivspieler des FC Barcelona traf für seinen Verein aus Katalonien und die argentinische Nationalmannschaft bisher 715-mal und ist damit auf einem guten Weg, Peles Marke ebenfalls zu übertreffen.

Bereits vergangene Woche, als der Argentinier seinen 644. Treffer für Barca erzielte, knackte er den von Pele gehaltenen Rekord für die meisten Tore für einen einzigen Klub (Pele traf 643-mal für den FC Santos).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung