Fussball

Ronaldinho wird nicht für Wollongong auflaufen

SID
Das Wollongong-Trikot wird Ronaldinho nicht überstreifen

Das irre Comeback Ronaldinhos beim australischen Zweitligisten Wollongong Wolves, bei dem der Brasilianer für 90 Minuten zurück auf den Platz kehren sollte, ist geplatzt. Der 36-Jährige will lieber seinen Verpflichtungen bei den Olympischen Spielen nachgehen.

Ronaldinho sollte für eine Begegnung im FFA-Cup am 10. August gegen den FC Sydney verpflichtet werden und dafür rund 69.000 Euro kassieren. Dazu wird es aber nicht kommen. "Wir haben aus unserer Sicht ein faires Angebot abgegeben, aber leider hat er abgelehnt", wird der Pressesprecher der Wolves bei Illawarra Mercury zitiert.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

"Wir hätten es geliebt, ihn hier zu haben und haben alles dafür getan", so der Sprecher, "mit dem Timing der Olympischen Spiele und seinen Verpflichtungen, hat es leider nicht hingehauen."

Ronaldinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung