Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern fordert die MLS-Allstars

Von Andreas Königl
Robert Lewandowski und Pep Guardiola haben sichtlich Spaß im Training
© getty

Die USA-Reise des FC Bayern München neigt sich dem Ende entgegen, doch zuvor steht heute Nacht in Portland noch das Highlight - zumindest aus sportlicher Sicht - auf dem Programm: Das Testspiel gegen eine MLS-Allstar-Auswahl (3.30 Uhr im LIVE-TICKER). Mit dabei sind dann auch die sechs Weltmeister.

"Sie werden zwölf Stunden fliegen. Ich muss mit ihnen sprechen und sehen, wie ihre Verfassung ist, wieviele Male sie in den drei Wochen trainiert haben", meinte Pep Guardiola angesprochen auf die Rückkehrer. "Sie werden vielleicht 15 Minuten spielen, nicht mehr. Ich will kein Risiko eingehen."

Für den Spanier gilt es, seine Stars behutsam wieder an die Mannschaft heranzuführen, wobei das Prestigeduell gegen ein Allstar-Team der Major League Soccer (MLS) ein würdiger Anfang ist. Bis auf den immer noch verletzten Thiago hat Guardiola damit also erstmals wieder seinen kompletten Kader zur Verfügung.

Testen für BVB

"Zunächst wollen wir uns auf die Partie gegen die MLS-Auswahl fokussieren, wir freuen uns auf dieses Spiel", so der Bayern-Trainer, der noch nicht zu weit in die Zukunft blicken will. "Wir werden von Spiel zu Spiel entscheiden, was zu tun ist. Ich bin sicher, dass wir eine gute Saison spielen."

Bereits am 13. August steht der Supercup gegen Borussia Dortmund an, doch der ist noch einige Tage und gute 8000 Kilometer entfernt. Für Guardiola ist das Duell gegen das Allstar-Team dafür aber die perfekte Einstimmung: "Das ist Teil unserer Vorbereitung auf nächste Woche, wenn wir um den ersten Titel der Saison spielen."

Lob vom Gegner

Während man dem heutigen Spiel im Lager des Rekordmeisters entgegenfiebert, ist auch die Vorfreude beim Gegner groß. "Wir sehen das als große Chance und Erfahrung, gegen so viele Weltklassespieler anzutreten", meinte Verteidiger Matt Besler. "Der FC Bayern ist die aktuell beste Mannschaft der Welt."

Der Respekt ist vorhanden, dennoch will man sich nicht von vornherein geschlagen geben. "Wir wollen den Bayern ein gutes Spiel liefern", so Coach Caleb Porter von den Portland Timbers, dessen Kader sich mit Namen wie Jermain Defoe, Clint Dempsey oder Thierry Henry durchaus sehen lassen kann.

Henry: Du kannst es nicht verhindern

Letzterer adelte zuletzt nicht nur Thomas Müller, sondern lobte auch die Philosophie von Guardiola, den er noch aus seiner Zeit bei Barcelona kennt. "Du fühlst dich nie müde, weil du immer den Ball hast. Dein Gegner aber wünscht sich, dass das Spiel bald zu Ende ist", so Henry.

Dabei hat der Franzose die Spielidee zwar durchschaut, dennoch gibt es kein passendes Mittel, um das Kombinationsspiel zu zerstören. "Du weißt als Gegner, was sie tun werden, du weißt, was passieren wird, aber du kannst es nicht verhindern. Sie tun es trotzdem."

Alle Ziele wurden erreicht

Egal wie die Partie letztlich ausgehen wird, die USA-Reise war für die Münchner ohnehin ein voller Erfolg. "Es läuft gut bis sehr gut. Wir haben alle Ziele komplett erreicht und die Marke Bayern München hier gut vertreten", bekräftige der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge. "Es ist ein Muss für alle guten Klubs, weltweit unterwegs zu sein. Diesen Globalisierungsprozess muss man mitmachen. Das ist der richtige Weg."

Dabei kündigte Rummenigge weitere Reisen in der Zukunft an. "Es ist nun jedes Jahr geplant, gewisse Märkte, die wir für interessant halten, zu bereisen - insbesondere die USA und China."

Der MLS-All-Star-Kader für das Spiel gegen Bayern München:

Tor: Nick Rimando (Real Salt Lake), Bill Hamid (D.C. United)

Abwehr: Matt Besler (Sporting Kansas City), Aurélien Collin (Sporting Kansas City), Omar Gonzalez (LA Galaxy), Chad Marshall (Seattle Sounders FC), Michael Parkhurst (Columbus Crew), DeAndre Yedlin (Seattle Sounders FC)

Mittelfeld: Osvaldo Alonso (Seattle Sounders FC), Kyle Beckerman (Real Salt Lake), Michael Bradley (Toronto FC), Tim Cahill (New York Red Bulls), Clint Dempsey (Seattle Sounders FC), Will Johnson (Portland Timbers), Diego Valeri (Portland Timbers), Graham Zusi (Sporting Kansas City)

Stürmer: Jermain Defoe (Toronto FC), Landon Donovan (LA Galaxy), Thierry Henry (New York Red Bulls), Robbie Keane (LA Galaxy), Obafemi Martins (Seattle Sounders FC), Erick Torres (Chivas USA), Bradley Wright-Phillips (New York Red Bulls)

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung