Cookie-Einstellungen
Fussball

Maradona nennt Riquelme einen "Verräter"

SID
Diego Maradona hat seinen Langzeitrivalen Juan Riquelme einen "Verräter" genannt
© spox

Argentiniens Fußballlegende Diego Maradona hat seinen langjährigen Zwist mit Juan Roman Riquelme erneut befeuert. Weil Riquelme Maradonas alten Klub Boca Juniors verlässt, nannte der Weltmeister von 1986 ihn in einem Interview mit dem Sender Radio Metro am Mittwoch einen "Verräter".

Der 34-Jährige hatte trotz großer Fanproteste vor kurzem angekündigt, er werde den Klub verlassen, weil er sich "leer" fühle. Der wahre Grund sollen taktische Differenzen mit dem Trainer sein.

"Wenn sich jemand mit Maradona anlegen will, ist mir das nicht so wichtig", sagte Maradona. "Aber was du nicht machen darfst, ist ein Verräter gegenüber den Boca-Fans zu sein." Er bezweifele, dass Riquelme wirklich "leer" sei, sagte der 51-Jährige weiter. "Wenn du leer bist, dann füll' deinen Tank."

Schon während seiner Zeit als Argentiniens Nationaltrainer hatte Maradona den ehemaligen Spielmacher von Barcelona selten nominiert und ihn auch nicht zur WM in Südafrika mitgenommen.

Diego Maradona im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung