Cookie-Einstellungen
Fussball

Deutschland - Portugal 4:2: Stimmen und Reaktionen zum EM-Spiel - "Da kocht der Kessel"

Von Filippo Cataldo
Deutschland gegen Portugal jetzt im Liveticker.

Deutschland hat sich bei der EM eindrucksvoll zurückgemeldet. Im zweiten Gruppenspiel besiegte die DFB-Elf Europameister Portugal mit 4:2. Hier gibt es die wichtigsten Stimmen und Reaktionen zum Spiel von der ARD und MagentaTV.

Kai Havertz (Deutschland): "Wir können zufrieden sein mit der Leistung. Wir haben sie gut bespielt (LIVETICKER zum Nachlesen). Es war wichtig, nach dem Frankreich-Spiel nicht alles über den Haufen zu werfen, sondern uns treu zu bleiben. Wir vertrauen dem System, und wir vertrauen den Spielern. Ungarn wird ein schwerer Gegner, den man nicht unterschätzen darf, sehr defensivstark. Das wird wieder ein harter Brocken."

Thomas Müller (Deutschland): "Das macht einfach Spaß bei dieser Stimmung. Da kocht der Kessel. Wir hatten viele gute Aspekte, aber auch viele Dinge, die wir noch verbessern müssen. Ich erinnere mich da auch meine persönliche Szene, wo wir bei ein, zwei Standards am zweiten Pfosten einfach auch durchlaufen müssen. Da habe ich auch einen laufen lassen, da kostet manchmal Punkte. Jetzt haben wir die drei Punkte, jetzt sind wir gut im Turnier und haben es in der eigenen Hand. Jetzt dürfen wir nicht überdrehen und nicht überheblich werden - aber wir dürfen an unsere Qualität glauben. Wir dürfen eine kleine Euphorie spüren. Die Leistungen der beiden Spiele sind nicht 1:1 vergleichbar, da die Franzosen in der Verteidigung noch eine andere/bessere Qualität hatten.

über die Bedeutung des Abends: "Solche Abende braucht es einige, weil das Punkte gibt. Die Leistung gegen Frankreich war in vielen Teilen ok, aber nicht gut genug, um Tore zu erzielen. Deswegen hat und das Spiel heute gutgetan. Portugal ist etwas langsamer in der Rückwärtsbewegung als Frankreich, Portugal hat uns etwas mehr Platz gelassen als Frankreich."

über die Bedeutung des Spiels für das restliche Turnier: "Jetzt sind wir erst mal gut reingekommen, jetzt haben wir die drei Punkte, die wir unbedingt benötigt haben. Jetzt haben wir das Ganze in der eigenen Hand, jetzt dürfen wir nicht überdrehen. Wir haben jetzt ein Spiel gegen Ungarn. Wir haben beide Spiele gesehen, die sind ganz unangenehm. Sie können gut verteidigen. Von daher dürfen wir nicht überheblich werden, wir dürfen aber auch ein bisschen an unsere Qualität glauben. Heute haben wir auch das erste Mal so ein bisschen was gezeigt, Portugal hat ja auch keinen kleinen Namen in Europa. Man darf jetzt so eine kleine Euphorie auch spüren, haben wir müssen auch sachlich bleiben."

Stimmen DFB-Team: "Auch in der Höhe verdient gewonnen"

... über Robin Gosens: "Er hat das gemacht, was wir von ihm verlangen. Er das ganz ordentlich gemacht. Er hat nur 60 Minuten gespielt, das muss man auch mal sagen. Gut, er spielt in Italien, weiß ich nicht. Er das gerne öfter liefern. Insgesamt haben wir eine gute Leistung gezeigt. Vielleicht hatten Sie seine Qualitäten nicht ganz auf dem Schirm. Wir haben genau da eingesetzt, wo er seine Waffen ins Spiel bringen kann."

Bundestrainer Joachm Löw (Deutschland): "Tolle Moral von der Mannschaft in dieser schwierigen Situation. Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen. Tolle Leistung. Dass wir ein paar Dinge korrigieren mussten und bessere Aktionen starten mussten, was ja klar. Von Anfang an Tempo nach vorne, gute Kombinationen. Unser Plan ist gut aufgegangen. Jetzt sind wir im Turnier richtig angekommen, aber jetzt gehts ja weiter. Es ist im Grunde noch nichts passiert."

...über Robin Gosens: "Das Spiel des Lebens hat Robin noch vor sich, aber er hat eine richtig gute Partie gespielt. Kampfbetont. Seine Stärke ist, dass er dazu immer auch Torgefahr ausstrahlt. Das ist das, was wir brauchen."

... über sein Nervenkostüm: "So ein Spiel ist auch für einen Trainer immer auch eine Nervenschlacht. Man weiß um die Gefährlichkeit der Portugiesen. Aber ich hab schon einige solcher Spiele erlebt. Umhauen tut mich das jetzt auch nicht."

... auf die Frage, ob dieser Sieg die Initialzündung fürs Turnier war: "Das weiß ich nicht. Natürlich gibt so ein Erfolg eine gewisse Stärkung, aber wir haben nicht gezweifelt. Wir wussten, wir können einige Dinge besser. Das nächste Spiel wird vielleicht noch zäher, weil Ungarn tiefer steht und mit acht, neun Leuten verteidigt. Wir müssen Schritt für Schritt gehen. Es gibt genug starke Mannschaften im Turnier. Aber die, bei denen alles in den ersten beiden Spielen perfekt läuft, haben in den seltensten Fällen ein Turnier gewonnen."

Ex-Nationalspieler Michael Ballack (Experte bei MagentaTV): "Ein toller Sieg, auch in der Höhe verdient. Sie haben den Druck über 65, 70 Minuten hochgehalten - das war schon eine Duftmarke. Offensiv war es fast zu einfach, um wahr zu sein."

Bastian Schweinsteiger (Experte in der ARD): "Nicht nur die drei Punkte, sondern auch die Art und Weise waren klasse. Robin Gosens hat ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht, für ihn ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Auch Joshua Kimmich und Thomas Müller waren herausragend."

Stimmen, Robin Gosens: "Da geht mir einer ab"

Robin Gosens (Deutschland): Joachim Löw hat uns gestern schon im Abschlusstrainng eingeheizt. Jedem war klar, dass heute richtig Druck auf dem Kessel ist. Wir haben uns belohnt für unseren Spirit."

... über seine Gefühle: "Unwirklich fühlt sich das an. Schöner kann es eigentlich nicht sein. Für mich ist das ein unfassbarer Abend auf allen Ebenen... Ein Spiel, das wir unbedingt gewinnen mussten und dann mache ich noch ein Tor und bin an zwei anderen irgendwie beteiligt. Mehr kannst du dir nicht wünschen... Am Ende des Tages: Weltklasse."

...über den Unterschied zum ersten Spiel: "Wir haben uns heute vor allem mal auch offensiv belohnt, für das, was wir jedes Spiel reingehauen haben. Auch gegen Frankreich haben wir sehr viel gut gemacht. Vor allem in der Defensive. Heute haben wir auch in der Offensivarbeit nochmal einen draufgepackt. Wir haben alle an einem Strang gezogen und haben uns dieses Spiel heute auch verdient. Die Fans haben gefeiert. Es gab Gesänge im Stadion. Wir haben uns gegenseitig gepusht. Haben uns auch bei Defensivleistungen gepusht. Auch einfach nur eine Grätsche, bei der der Ball auf die Tribüne flog, wurde gefeiert. Das ist doch affengeil. Da freuen wir uns einfach drüber und das wollen wir genießen heute. Dann wollen wir es morgen vielleicht noch genießen und dann geht es Vollgas gegen Ungarn."

über seinen persönlichen Traum: "Du kannst mich gerne mal zwicken, selbst dann glaub ichs nicht. Es ist geil. Ein Tor für die Nationalmannschaft zu schießen, ist immer besonders. Das dann bei so einem Turnier, bei so einem Spiel, das so wichtig ist gemacht zu haben: Da geht mir einer ab. Genieße jetzt und morgen vielleicht auch. Aber dann gehts weiter."

über sein Tor: "Ich habe schon länger ein bisschen Schmerzen in den Adduktoren, das kommt vom Rücken. Zum Glück hat der Coach mich noch ein bisschen drauf gelassen, dass ich das Tor machen kann. Das ist eine Stärke von mir, dass ich am zweiten Pfosten lauern kann und das Tor da machen kann."

über Thomas Müllers Spruch: "Der hat das direkt nach Spiel gesagt: Wie kannst du nach 60 runtergehen?! Da habe ich gesagt: Besser gute 60 als schlechte 90. Ich glaube, damit ist das Thema durch."

Kai Havertz (Deutschland): "Das Spiel gegen Frankreich war unglücklich, da hätten wir Punkte verdient gehabt. Darum war das heute eminent wichtig. Im Spiel heute hat man gesehen, dass wir sehr viel Spielwitz und Spielfreude ausstrahlen. Wir können sehr zufrieden sein. Von der Kritik hab ich jetzt nicht so viel mitbekommen. Ich vertrau meinen Stärken und bin froh, mein Tor zugesteuert zu haben."

EM 2021: Tabelle der deutschen Gruppe F

PlatzMannschaftSp.SUNToreDif.Pkt.
1Frankreich21102:114
2Deutschland21014:313
3Portugal21015:413
4Ungarn20111:4-31
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung