Cookie-Einstellungen
Fussball

2.500 Euro Geldstrafe gegen VfL Osnabrück

SID
Die Fans von Osnabrück sind über das Ziel hinausgeschossen, der Verein muss zahlen
© Getty

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Drittligist VfL Osnabrück zu einer Geldstrafe von 2.500 Euro verurteilt.

Der DFB-Kontrollausschuss hatte in zwei Fällen Anklage gegen die Osnabrücker erhoben. Bei den Drittligaspielen gegen Preußen Münster am 3. April und Werder Bremen II am 14. April hatten Osnabrücker Fans Rauchbomben und bengalische Feuer gezündet, wodurch es zu Verzögerungen im Spielablauf kam. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das damit rechtskräftig ist.

VfL Osnabrück im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung