Fussball

VfL Bochum gegen FC Bayern München in der 2. Runde des DFB-Pokals heute im LIVETICKER

Von SPOX

Der FC Bayern München hat sich in der 2. Runde des DFB-Pokals gegen den VfL Bochum zu einem 2:1-Sieg gezittert. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

Fazit: Was soll man nach einem solchen Spielende sagen? Bochum hat lange aufopferungsvoll gekämpft, aber am Ende brachen einfach die Dämme und mit zwei späten Treffern duselten sich die Bayern eine Runde weiter. Kovac nutzte bereits früh seine drei Wechsel, aber auch mit Lewa, Coutinho und Müller sollte zunächst keine wirkliche Verbesserung des Spiels kommen. Letztendlich war es zweimal ein fast identischer Angriff über die rechte Seite, der einfach ein wenig zu schnell für die Bochumer Hintermannschaft ablief und diese Chancen ließen sich Gnabry und Joker Müller nicht nehmen. Die zusätzliche Rote Karte für Kotchap steuerte dann vielleicht auch noch die endgültige Verwirrung in der Defensive vor dem zweiten Gegentreffer bei.

Dennoch müssen sich die Bochumer kaum etwas vorwerfen lassen, denn über 83 Minuten brachten sie die Gäste zur Verzweiflung, unter anderem auch der blutjunge Bella-Kotchap. Letztendlich wäre eine Verlängerung mindestens verdient gewesen, aber darum geht es im Fußball eben nicht. Glückwunsch an Bochum für eine tolle Leistung und natürlich auch Glückwunsch an Bayern München, die gerade noch einmal aus dem Stolpern gekommen sind und am 4./5. Februar auch in Runde 3 noch im DFB-Pokal anzutreffen sind.

Für Bochum geht es in der Liga erst in einer knappen Woche am Montagabend gegen den Club weiter. Wieder eine Mannschaft aus Bayern also, wobei man fairerweise "aus Franken" sagen sollte. Der Absteiger läuft seinem Saisonziel auch noch ein wenig hinterher und wird mit Sicherheit ein anderes Spiel abliefern, als die Bayern heute, aber da heißt es für die Bochumer dann eben auch wieder, den Fokus zurück in die Liga zu bekommen und wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammlen.

Für die Münchner geht es am Samstag an der ehemaligen Wirkungsstätte ihres Trainers Niko Kovac weiter. Die Frankfurter werden nach der Pleite gegen Tabellenführer Gladbach am Sonntag sicherlich mit Wut im Bauch antreten, müssen morgen zunächst aber auch noch in St. Pauli antreten - auch kein Selbstläufer. Für die Bayern steht dann auch in der Folgewoche wieder eine englische Woche an, denn in der Champions League steht das zweite Spiel gegen Piräus bevor.

VfL Bochum vs. FC Bayern heute im Liveticker: 1:2

90.+2.: Das Spiel ist aus! Der FC Bayern gewinnt am Ende doch noch mit 2:1 und zieht in die nächste Runde ein.

89.: Tooooor! VfL Bochum - FC BAYERN 1:2. Kalt, kälter, FC Bayern München - Thomas Müller dreht das Spiel!

88.: Das ist bitter! Bella-Kotchap tritt am Ball vorbei, weiß sofort um seinen Fehler und reißt Müller als letzter Mann um. Platzverweis!

86.: Coutinho darf sein Glück auch noch versuchen! Der Brasilianer setzt halblinks aus etwa 19 Meter zum Schlenzer an, aber der Schuss rauscht einen guten halben Meter am rechten Pfosten vorbei.

85.: Und die Bayern wollen gleich nachlegen. Wieder ist es Gnabry, der aus vollem Lauf zentral aus 20 Metern zwar leicht abgedrängt wird, aber dennoch zum Abschluss kommt. Riemann geht auf Nummer sicher und lenkt das Leder über die Latte.

83.: Toooooor! VfL Bochum - FC BAYERN 1:1. Und da ist es passiert. Gnabry rührt heute zwar nicht, aber besorgt dennoch den späten Ausgleich.

80.: Blum beinahe mit einem Jahrhunderttor! Neuer kommt weit aus seinem Kasten, um einen tiefen Pass der Bochumer abzufangen und drischt die Kugel in die gegnerische Hälfte. Blum schickt sie umgehend zurück und der Schuss fliegt sauber in Richtung Bayern-Kasten, aber Neuer ist rechtzeitig zurück und fängt den Schuss aus der Luft ab.

78.: Fantastisches Tackling von Danilo Soares auf der rechten Seite gegen Gnabry - das Stadion tobt und man sieht den Bochumern einfach ihr Selbstbewusstsein bei jeder Aktion an.

76.: Die Bayern starten so langsam ihre Schlussoffensive! Lewa schubst sich Bella Kotchap bei dieser Ecke fair zur Seite und drückt den Kopfball eigentlich gut in Richtung Bochumer Gehäuse, aber dann doch einen knappen Meter links vorbei.

74.: Da hätte man aber durchaus auch mal eine Karte gegen die Bayern ziehen dürfen. Pavard geht mit viel Armeinsatz gegen Wintzheimer zur Sache, aber der Karton bleibt in der Brusttasche.

72.: Ganvoula und Boateng gehen ins Laufduell und da wird gezerrt und gezogen. Die Bochumer fordern natürlich einen Pfiff, aber da sind beide Spieler gleichermaßen beteiligt und der Unparteiische läst hier konsequenterweise weiterlaufen.

71.: Blum fährt den Konter über die linke Außenbahn, hat ganz viel Platz und findet in der Strafraummitte Ganvoula. Der bekommt die Flanke aber nicht unter Kontrolle und vertändelt diese Chance leichtfertig

69.: Da passt man in der Hintermannschaft einmal nicht auf und schon köpft der Lewandowski beinahe den Ausgleich. Coman hat auf der linken Seite viel zu leichtes Spiel gegen Celozzi, bringt die Flanke mit rechts butterweich in den Sechzehner und der Pole stiehlt sich Bella Kotchap davon. Sein Kopfball landet nur haarscharf am rechten Pfosten vorbei.

68.: Ein interessanter Wechsel von Thomas Reis, der hier relativ positionsgetreu wechselt und nicht jetzt schon den Bus parken möchte - denn das kann gegen eine Mannschaft wie Bayern auch gehörig in die Hose gehen.

67.: Lee wird unter tosendem Applaus der Fans verabschiedet und macht nun Platz für den Ex-Hamburger, aber auch Ex-Münchner, Manuel Wintzheimer.

65.: Das ist schon ein wenig bezeichnend. Nach gerade einmal 65 Minuten verbraucht Niko Kovac seinen letzten Wechsel. Müller kommt für Tolisso - es wird also noch einmal offensiver.

63.: Puh, und da wird es auf einmal doch brenzlig! Thiago spielt einen grandiosen Diagonalball auf links zu Coman, der das Leder direkt Volley in den Sechzehner bringt. Bella Kotcha aber ist zur Stelle und grätscht dazwischen. Lewa und Gnabry lauterten bereits im HIntergrund.

62.: Coutinho ist jetzt der Hoffnungsträger auf eine zündende Idee, aber mit so einem simplen Pass aus dem Halbfeld in den Strafraum kann er keinen überraschen.

61.: Die Teamchemie stimmt auch mit Lewa in der Offensive nicht wirklich. Gnabry bringt den Pass über drei Meter nicht zum Polen und der tobt. Bochum leitet den Konter ein, aber verrent sich an der Mittellinie schnell.

60.: Jetzt sollte aber den Bochumern mal einer sagen, dass sie hier immer noch gegen den FC Bayern München spielen. So wie der VfL gerade in der Defensive herumgaukelt, könnte man meinen, dass der Gegner wieder Baunatal heißt. Aber nochmal alles gut gegangen.

58.: Viel Platz für Lee nach starkem Zuspiel aus der Hintermannschaft, aber das hat auch einen guten Grund - er steht nämlich im Abseits. Aber da muss die Bayern-Defensive aufpassen, das geht vielleicht nicht immer gut.

57.: Es hätte auch Tolisso oder Thiago treffen können, aber Niko Kovac entscheidet sich für Leon Goretzka, der nun für Coutinho ausgewechselt wird.

54.: Vielleicht kommt ja jetzt Lichts ins Dunkel bei den Gästen, denn der vierte Flutlichtstrahler ist nach einer kleinen Schwächephase nun wieder auf voller Betriebstemperatur und lässt das Feld wieder in gleichmäßigem Hell erstrahlen.

53.: Ein strammes Statement der Bayern zu Beginn hätte man sich anders vorgestellt. So wirklich Dampf bringen die Münchner in den ersten Minuten von Halbzeit Nummer 2 noch nicht ins Spiel.

51.: Die Abstimmungsprobleme bei den Bayern setzen sich weiter fort. Thiago sucht Gnabry und findet den zwar auch, schickt ihm den Pass aber gute fünf Meter zu weit in den Lauf - Abstoß Bochum.

50.: Sieh an, Herr Schröder, da haben sich die Karten wohl in der Kabine ein wenig in der Brusttasche gelockert. Losilla steigt Goretzka allerdings auch regelwidrig auf den Fuß, kommt einfach einen Tick zu spät und sieht zu Recht die Gelbe Karte.

49.: Ganvoula zieht gegen Boateng eine erste Ecke in dieser Halbzeit, aber Blum findet mit diesem Standard keinen Mitspieler.

47.: Kovac bringt wie zu erwarten eine frische Kraft. Bei Bochum ändert sich vorerst nichts am Personal - aber warum auch?!

46.: Zweite Hälfte läuft, bei den Bayern ersetzt Lewandowski den unauffälligen Perisic.

Halbzeit: Die Überraschung ist zwar noch lange nicht perfekt, aber Bochum befindet sich zumindest auf einem guten Weg. Bereits nach 45 Sekunden hatte Zoller die Führung auf dem Fuß, aber der Bochumer schaffte es aus gut elf Metern nicht, den Pass von Blum zu verwerten. Die Bayern zeigten sich im Anschluss durchaus beeindruckt und brauchten eine Viertelstunde, bis Coman das erste Ausrufezeichen setzte. Aber auch sein Schlenzer ging nur über und nicht auf das Tor von Riemann. Dennoch war es der Startschuss für die beste Phase der Bayern, die bis zur 35. Minute anhielt. Denn dann patzte Kimmich gegen Blum, der den Ball einfach mal in den Strafraum beförderte und Davies stand goldrichtig, oder in diesem Falle "goldfalsch", und konnte gar nicht anders, als das Leder aus drei Metern über die eigene Linie zu befördern. Im Anschluss blieben die Bochumer weiter stark und ließen nur noch eine Chance von Gnabry zu, der plötzlich frei vor Riemann auftauchte, allerdings sowohl vergab, als auch zusätzlich im Abseits stand.

45.+2.: Und damit sind die ersten 45 Minuten vorbei - Halbzeit.

45.: Das wäre es noch gewesen. Pavard rutscht bei einem langen Ball in den Sechzehner weg und köpft den Ball deutlich zu kurz zurück zu Neuer, aber Blum kommt einen Schritt zu spät.

44.: Auf der Gegenseite prüft Ganvoula Neuer, aber der Nationaltorhüter ist gegen diesen strammen Distanzschuss aus 19 Metern gewappnet und taucht ab.

41.: Zunächst läuft aber wieder die Angriffsmaschine der Gastgeber! Zoller und Lee kombinieren sich 25 Meter vor dem Tor von Neuer spielend leicht den Ball hin und her, nur der letzte Pass auf den Südkoreaner will nicht ankommen. Kimmich stellt das Bein dazwischen, aber nach der Klärung ziehen die Bochumer gleich den nächsten Angriff von hinten auf.

39.: Eine Blitzreaktion der Bayern bleibt zunächst aus, aber die Bochumer machen es auch gut, spielen weiter ihren Stiefel und lassen sich nicht durch die Euphorisierung beeinflussen. Kommt da vor der Pause noch eine Antwort der Gäste?

37.: Wer hätte das zu diesem Zeitpunkt gedacht? Gerade als die Bayern immer stärker wurden, stechen die Bochumer und Bayern bleibt mal wieder nicht ohne Gegentor.

36.: Tooooooor! VFL BOCHUM - FC Bayern 1:0. Da wirst du doch bekloppt. Mitten in die Münchner Erstarkungsphase trifft Davies ins Tor - aber es ist das falsche!

33.: Starke Szene von Lee, der sich auf der rechten Seite gegen Davies durchsetzt, an die Grundlinie sprintet und den Ball als Flanke zurück an den Sechzehner legt. Er hätte aber vorher besser mal den Kopf hoch genommen, denn der Ball rauscht an Freund und Feind vorbei ins Leere.

31.: Der folgende Freistoß wird nicht ungefährlich! Bochum bekommt das Spielgerät nicht wirklich geklärt und so darf erst Coman, anschließend auch noch Tolisso im Strafraum abziehen, aber mit vereinten Kräften werfen sich die VfL-Spieler dann doch dazwischen und die Gefahr ist gebannt.

30.: Da zieht Schröder aber nun doch die erste Gelbe Karte des Spiels - und die muss er auch ziehen. Coman zündet im Mittelfeld den Turbo und Lee grätscht ihm von hinten in die Parade.

29.: Eine bezeichnende Szene der Bayern. Ohne Tempo fehlt es den Gästen einfach an den Ideen. Thiago und Perisic missverstehen sich jetzt auch noch und der Pass trudelt ins Seitenaus.

27.: Davies lässt auf halblinker Position Zoller stehen, dribbelt noch einen Schritt nach vorne und zieht aus gut 20 Metern mit rechts ab. Riemann hat den Braten aber gerochen und ist ganz schnell in der Ecke - starke Parade.

24.: Das sieht ja aus wie beim Handball - aber es funktioniert! Coman zieht von links in die Mitte, steckt an den Strafraum durch zu Perisic und der findet mit einem super Touch Gnabry. Der kommt im Sechzehner schon beinahe an den Ball, aber Danilo Soares kann in letzter Sekunde noch dazwischengehen und drischt das Leder aus der Gefahrenzone.

22.: In der Defensive wirken sogar eher die Gäste wie der Zweitligist. Die Bochumer sehen sich bei jedem Angriff neun roten Jerseys gegenüber. Nur Gnabry hält sich etwas weiter vorne auf, aber ansonsten sind die Bayern extrem kompakt aufgestellt.

20.: Aha, die Bayern haben also einen Gang hochgeschaltet. Allerdings noch wirklich nur einen. Der Drang zum Tor ist zu erkennen, aber wirklich viel Tempo, das eine Zweitligamannschaft in Bedrängnis bringen könnte, zeigen die Münchner noch nicht, Das sieht alles noch ein wenig behäbig aus. Teilerfolg Bochum

19.: Auch Gnabry ist kein Lewandowski. Der Bochumer Junge Goretzka serviert von der rechten Außenbahn eine schöne Flanke an den Elfmeterpunkt, aber die einzige Bayern-Spitze bekommt keinen Druck und keine Genauigkeit hinter den Kopfball.

17.: Perisic kommt beim folgenden Eckball sogar aus gut sieben Metern etwas zu unbedrängt zum Kopfball, befördert diesen aber in die Arme des VfL-Keepers.

16.: Und die Bayern legen gleich nach. Tolisso kommt etwas zufällig im Sechzehner nach einem schlecht geklärten Kopfball der Bochumer zentral aus 15 Metern zum Abschluss, aber Riemann reißt die Arme gegen den Volley hoch und klärt zur Ecke.

15.: Aber man muss wirklich auf jeden kleinen Ball der Bayern aufpassen. Davies steckt über links super durch auf Coman, der das Laufduell gegen Celozzi gewinnt. Mit einem schnellen Haken nach rechts legt er sich halblinks im Sechzehner den Ball auf den rechten Schlappen und schlenzt das Leder aus knapp zehn Metern knapp über den Querbalken.

12.: Die Bochumer verstecken sich hier aber mal so gar nicht. Die ersten Minuten gehören sogar eher den Gastgebern, die sich gegen etwas planlos agierende Münchner bisher stark verkaufen.

11.: Man oh man, wo sind denn die Bayern mit ihren Gedanken? Kimmich spielt in der eigenen Hälfte einen katastrophalen Fehlpass in die Füße von Ganvoula, der aber von Davies gestoppt werden kann.

9.: Auch der Schiedsrichter bringt sich gleich mit einer guten Aktion in die Partie ein und beweist beim taktischen Foul von Celozzi an Coman Fingerspitzengefühl, belässt es zunächst bei einer Ermahnung.

8.: Da fehlt natürlich ein Lewandowski in der Mitte. Perisic flankt von rechtsaußen in die Strafraummitte, aber Coman hat keine Chance, diesen Ball zu erreichen.

6.: Was für ein Tackling vom erst 17-jährigen Bella Kotchap, der Perisic einfach abblocken lässt. Der war zuvor von Gnabry in die Tiefe geschickt wurde.

5.: Jetzt muss sogar Neuer das erste Mal eingreifen. Erneut schnappt sich Blum das Leder, stolziert gut 20 Meter durch die Hälfte der Bayern und zieht aus etwa 18 Metern Entfernung ab. Der Bayern-Keeper ist aber zur Stelle und hält den Distanzschuss locker fest.

3.: Aber auf der Gegenseite hat auch Gnabry den ersten Auftritt im gegnerischen Sechzehner. Gegen zwei Mann fällt der Bayern-Stürmer zwar, aber dafür bekommt er zu Recht keinen Elfmeter, fordert er aber auch nicht.

2.: So kann man mal in ein Heimspiel starten! Da sind die Gäste mit den Köpfen aber noch in der Kabine gewesen, denn so einfach dürfen die Bochumer nicht in den Münchner Strafraum eindringen.

1.: Wahnsinn! 45 Sekunden sind gespielt und da rutscht den Bayern schon das Herz in die Hose. Bochum spielt sich über die linke Seite mit Blum spielend leicht in den Sechzehner, der perfekt an den Elfmeterpunkt zurücklegt, aber Zoller versagen die Nerven und der Bochumer haut über den Ball - Chance vertan!

1.: Anpfiff! Die Partie läuft.

Vor Beginn: Zum insgesamt siebten Mal gibt es diese Paarung in diesem Wettbewerb und zum sechsten Mal dürfen die Bochumer die Münchner bei sich zu Hause empfangen. Das einzige Gastspiel gab es 1985 allerdings auch nur, weil das Achtelfinale in Bochum 1:1 endete und ein Rückspiel erforderlich war. Dieses gewannen die Bayern dann mit 2:0. Und auch sonst gingen die Bayern fast immer als Sieger vom Platz, so wie zuletzt im Viertelfinale 2016, als La Bestia Negra mit einem 3:0 den Halbfinaleinzug perfekt machte. Für den einzigen Sieg der Bochumer muss man schon lange graben, und zwar bis ins Jahr 1968, als es dieses Duell zum ersten Mal im Pokal gab. Im damaligen Stadion an der Castroper Straße zogen die Gastgeber mit einem 2:1-Erfolg ins Finale ein. Auch insgesamt sieht die Bilanz deutlich besser für die Gäste aus. Bei bisher 74 Begegnungen führen die Münchner mit 49:9, sechzehnmal endete eine Partie Remis.

Vor Beginn: In Runde 1 ging es für den VfL nach Baunatal in Hessen. Und der Oberligist entpuppte sich als deutlich schwierigeres Los als angenommen. Ganvoula brachte die Gäste zwar per Strafstoß in Führung, doch noch vor der Pause drehte der KSV das Spiel in nur 15 Minuten. Nach der Pause war es wieder einmal Ganvoula, der seinem Team mit einem Doppelpack binnen drei Minuten sprichwörtlich den Allerwertesten rettete. Belohnt wurden die Bochumer dafür dann eben mit dem Duell mit den Bayern.

Vor Beginn: Kovac über den Spielansatz: "Wir gehen das Spiel seriös an. Das sind alles Nationalspieler, wir sind gut aufgestellt. Wir müssen uns in der Defensive besser konzentrieren und gegen Augsburg und Hoffenheim Probleme gehabt."

Vor Beginn: Kovac über den Bankplatz für Lewandowski: "Er hat ja sehr viele Spiele absolviert. Er war auch der Meinung, dass er mal eine Pause braucht."

Vor Beginn: Kovac über Lokalmatador Goretzka: "Er kommt hier aus Bochum, er wird alles geben. Ich bin davon überzeugt, dass er heute ein gutes Spiel machen kann und uns zum Sieg führen kann."

Vor Beginn: Schiedsrichter ist Robert Schröder aus Hannover.

Vor Beginn: Die beiden letzten Duellen zwischen VfL und FCB fanden auch jeweils im Pokal statt. Vier Tage vor Weihnachten 2011 gewann der FC Bayern im Achtelfinale mit 2:1 an der Castroper Straße. Im Februar 2016 setzte sich der Rekordmeister zudem mit 3:0 im Viertelfinale durch.

Vor Beginn: Hallo zusammen! Um 20 Uhr wird im Bochumer Vonovia-Ruhrstadion der Anpfiff ertönen. Hier im Liveticker verpasst Ihr nichts.

VfL Bochum vs. FC Bayern: Aufstellungen

  • FC Bayern: Neuer - Kimmich, Pavard, Boateng, Davies - Goretzka, Tolisso - Thiago - Perisic, Gnabry , Coman
  • VfL Bochum: Riemann - Celozzi, Decarli, Kotchap, Soares - Losilla, Tesche, C.-Y. Lee, Blum - Zoller, Ganvoula

FC Bayern beim VfL Bochum im DFB-Pokal: "Hammer zur Unzeit"

Für viele Vereine ist der FC Bayern in der DFB-Pokal ein Traumlos, beim VfL gibt es aufgrund der Tabellensituation aber nicht nur Freudenstürme. "Angesichts unserer prekären Tabellensituation könnte man von einem Hammer zur Unzeit sprechen", sagte VfL-Boss Ilja Kaenzig in einem Sportbuzzer-Interview.

Mit Platz 16 in der Liga und mauen neun Punkten nach elf Spieltagen sind die Bochumer akut abstiegsgefährdet. "Wir können es leider nicht richtig genießen, denn wir dürfen den Fokus auf die Liga nicht verlieren", fuhr Kaenzig fort.

Für die Außenwirkung sei eine solche Partie aber dennoch "speziell": "Das Spiel wird im Free-TV Übertragen, Leute aus Politik und Wirtschaft kommen, der Klub ist national präsent."

DFB-Pokal: Alle Spiele am heutigen Dienstag

Neben der Partie zwischen Bochum und Bayern München hat der heutige Pokaltag noch weitere Leckerbissen zu bieten. Unter anderem kommt es zum Zweitliga-Kracher zwischen dem Hamburger SV und dem VfB Stuttgart.

UhrzeitHeimAuswärtsÜbertragungTicker
18.30 UhrSC FreiburgUnion BerlinSkySPOX
18.30 Uhr1. FC Saarbrücken1. FC KölnSkySPOX
18.30 UhrHamburger SVVfB StuttgartSkySPOX
18.30 UhrMSV DuisburgTSG HoffenheimSkySPOX
20 UhrVfL BochumFC Bayern MünchenSky / Sport1SPOX
20.45 UhrSV DarmstadtKarlsruher SCSkySPOX
20.45 UhrArminia BielefeldFC Schalke 04SkySPOX
20.45 UhrBayer LeverkusenSC PaderbornSkySPOX
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung