Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team: Erstmals in 113 Jahren pfeift eine Frau ein deutsches Länderspiel

SID
Premiere nach 113 Jahren: Erstmals leitet eine Schiedsrichterin ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft der Männer.

Premiere nach 113 Jahren: Erstmals leitet eine Schiedsrichterin ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft der Männer. Die Kroatin Ivana Martincic (36) wurde für das WM-Qualifikationsspiel gegen Liechtenstein am Donnerstag (20.45 Uhr/RTL) in Wolfsburg angesetzt.

Martincic bringt jahrelange Erfahrung mit, doch auch für sie ist es ein Debüt: Sie pfeift erstmals ein internationales Männerspiel. Bereits zweimal hat sie Testspiele der deutschen Frauen-Nationalmannschaft geleitet - 2018 gegen Italien (5:2) und 2020 gegen Schweden (1:0).

"Das ist eine große Ehre für mich, ich freue mich sehr auf das Spiel, das würde ja jedem so gehen", sagte Martincic dem SID. Für Bundestrainer Hansi Flick ist es "an der Zeit". Der DFB sei mit Bibiana Steinhaus-Webb einst "Vorreiter" gewesen, "wir haben sie schätzen gelernt, sie hat immer toll performt". Daher freue er sich auf Martincic.

Die Tochter eines Unparteiischen bringt jahrelange Erfahrung mit und war im September die erste Frau, die in der ersten kroatischen Männer-Liga HNL pfiff. Im Oktober leitete sie das EM-Qualifikationsspiel der U21-Junioren von Lettland gegen San Marino (2:0), nun gibt sie ihr internationales Debüt im Männerbereich.

In diesem Jahr hatten vermehrt Frauen ihren ersten Einsatz bei internationalen Männerspielen gefeiert. Die Französin Stephanie Frappart und die Ukrainerin Kateryna Monsul leiteten beispielsweise im März WM-Qualispiele.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung