Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team: Horror-Foul an Leon Goretzka vom FC Bayern - Ausfall gegen Armenien

Von SPOX

Leon Goretzka ist beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und Liechtenstein in Wolfsburg böse gefoult worden. Liechtensteins Jens Hofer streckte den Deutschen in der 8. Minute mit einem Kung-Fu-Tritt nieder. Nach der Partie gab Trainer Hansi Flick jedoch Entwarnung, für das Spiel in Armenien ist er dennoch keine Option.

Goretzka wurde am Hals getroffen und musste von den DFB-Ärzten auf dem Rasen behandelt werden. Der Bayern-Spieler konnte glücklicherweise weitermachen, die Spuren am Hals waren allerdings unübersehbar.

Übeltäter Hofer, der für die Aktion die Rote Karte sah, tat sein Foul leid. Er entschuldigte sich und begleitete Goretzka sogar bis zum Spielfeldrand.

Ilkay Gündogan verwandelte den anschließenden Elfmeter zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung. Goretzka wurde schließlich in der Halbzeit ausgewechselt. Deutschland setzt sich am Ende deutlich mit 9:0 gegen den Fußball-Zwerg durch.

Goretzka gibt Entwarnung: "Alles in Butter"

Nach dem Spiel gab Trainer Hansi Flick jedoch Entwarnung. "Es geht ihm gut. ich gehe davon aus, dass er mit nach Armenien kann", sagte der DFB-Coach. Am Freitag meldete sich auch Goretzka selbst zu Wort und schrieb auf Instagram: "Zum Abschied alle Neune! Danke für alles, Jogi! Vielen Dank für eure Nachrichten ! Bei mir ist alles in Butter."

Zum Spiel gegen Armenien wird Goretzka allerdings trotzdem nicht mitreisen. Wie der DFB bekanntgab, zog sich der Bayern-Star eine "Prellung im Kopf-Hals-Bereich" zu und sei dadurch "nicht einsatzbereit". Außerdem fehlen Julian Draxler, Manuel Neuer, Marco Reus und Antonio Rüdiger.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung