Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team: Rangnick kann sich Löw-Nachfolge vorstellen

SID
Könnte Ralf Rangnick der neue Bundestrainer werden?

Für Ralf Rangnick wäre die Nachfolge des scheidenden Bundestrainers Joachim Löw durchaus reizvoll. "Es ist eine Stelle, die einen nicht kalt lässt. Ich kann mir grundsätzlich alles vorstellen. Es ist eine Frage des Timings", sagte Rangnick bei Sky.

Löw hatte am Dienstag seinen Rückzug nach der EM im Sommer angekündigt. Jürgen Klopp und Julian Nagelsmann stehen als Nachfolger nicht zur Verfügung. "Im Moment bin ich frei", betonte hingegen Rangnick und ergänzte: "Wenn sich der DFB erst zu einem Zeitpunkt melden würde, wo ich nicht mehr frei bin, ist es zu spät."

Für Klopp wäre Rangnick eine gute Wahl. "Ralf Rangnick würde dem DFB gut tun. Das wäre meine erste Lösung", sagte Klopp vor dem Achtelfinal-Rückspiel mit dem FC Liverpool in der Champions League gegen RB Leipzig bei Sky.

Der 62-jährige Rangnick wäre aber auch für einen anderen Posten beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) bereit. "Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass es in einer Zusammenarbeit mit Oliver Bierhoff sehr fruchtbar wäre, auch für die Zukunft des deutschen Fußballs", sagte Rangnick.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung