Cookie-Einstellungen
Fussball

Joachim Löw über Mario Götze: "Hat Frische, Leichtigkeit und Spielfreude wieder"

SID
Bundestrainer Joachim Löw hat den Wechsel des WM-Helden Mario Götze in die Niederlande positiv beurteilt und Geduld mit dem Finaltorschützen gefordert.

Bundestrainer Joachim Löw hat den Wechsel des WM-Helden Mario Götze in die Niederlande positiv beurteilt und Geduld mit dem Finaltorschützen gefordert. "Man spürt, er hat seine Frische, Leichtigkeit und Spielfreude wieder", sagte Löw vor dem Nations-League-Spiel der Nationalmannschaft in Leipzig gegen die Ukraine im ZDF (hier geht's zum Liveticker).

"Man muss ihm Zeit geben, er hat sehr lange nicht gespielt", sagte der Bundestrainer weiter, "man muss sehen, wie er sich in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt. Jetzt war er für mich kein Thema."

Götze, der vor drei Jahren seit letztes Länderspiel bestritten hatte, war im Sommer von Borussia Dortmund zur PSV Eindhoven gewechselt. Dort machte der 28-Jährige bereits mit drei Toren in seinen ersten sechs Pflichtspielen auf sich aufmerksam. Über diesen Start habe er sich "wahnsinnig gefreut", sagte Löw.

Für Götze ist eine mögliche Rückkehr in die Nationalmannschaft derzeit noch kein Thema. "Für mich ist auschlaggebend, was hier und jetzt ist", sagte er im ZDF mit Blick auf seinen neuen Arbeitgeber, "dass ich hier meine Leistung bringe. Was danach kommt, wird sich zeigen." Mit Löw sei er "immer wieder in Kontakt, der ist nie abgebrochen".

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung