Fussball

Oliver Bierhoff über Thomas Müllers EM-Chancen: "Entscheidend wird, was uns der Spieler auf Topniveau bringen kann"

Von SPOX
Oliver Bierhoff verweist auf das Gesamtkonstrukt der DFB-Elf, wenn es um die Chancen von Thomas Müller geht

Die Nationalmannschaft bereitet sich allmählich auf die EM 2020 in zahlreichen europäischen Ländern vor. Teammanager Oliver Bierhoff gab gegenüber SPOX und Goal Auskunft über den aktuellen Stand und sprach auch über die Chancen von Bayern-Star Thomas Müller, doch noch in den Kader zu rücken.

Müller präsentiert sich derzeit in sehr guter Verfassung und kommt in dieser Saison bereits auf 14 Assists - die meisten der Liga. Doch rechtfertigt das eine Rückkehr in die DFB-Elf, nachdem Bundestrainer Jogi Löw offiziell auf den Stürmer verzichtete?

"Das Eine ist die Leistung des einzelnen Spielers. Das Andere ist das Konstrukt und die Frage, welchen Weg man geht. Das wird man auch bewerten", sagte Bierhoff gegenüber SPOX und Goal. Bierhoff betonte ferner, dass der Auswahlprozess noch keineswegs abgeschlossen sei, gerade auch nach der Verletzung von Niklas Süle.

Das Trainerteam werde "in der Gesamtbetrachtung entscheiden, was uns der Spieler auf Topniveau bringen und was er dieser Mannschaft bringen kann. Das wird man nicht nur bei Thomas Müller, sondern bei allen anderen Spielern machen, die ihre Leistung bringen", fuhr Bierhoff fort.

Was den konkreten Stand der EM-Vorbereitung betrifft, sagte Bierhoff: "Wir haben unsere Planungen abgeschlossen und müssen jetzt in die konkrete Umsetzung gehen. Viel wichtiger ist der sportliche Bereich. Da sind wir im vergangenen Jahr den notwendigen Umbruch angegangen, haben aber leider immer wieder Verletzungspech gehabt, sodass sich kein Kern herausbilden konnte."

Das wiederum sei laut Bierhoff aber nicht nur negativ zu bewerten: "Das hatte aber auch den Vorteil, dass man den ein oder anderen Spieler getestet hat, etwa Robin Koch."

Oliver Bierhoff: Kein klarer EM-Favorit

Wo die DFB-Elf aktuell jedoch stehe, wollte Bierhoff noch nicht bewerten und verwies davor auf anstehende Testspiele: "Ich glaube, die beiden Spiele in Spanien und gegen Italien werden aufzeigen, auf welchem sportlichen Stand wir sind und sicherlich dem Bundestrainer ein paar Hinweise für die Nominierung des EM-Kaders im Mai geben."

Abschließend äußerte sich Bierhoff zurückhaltend bei der Frage nach einem EM-Favoriten. Er sehe nicht unbedingt einen klaren Favoriten, dafür aber viele Teams auf Topniveau: "Natürlich sind die Franzosen als Weltmeister gut dabei, die Portugiesen spielen auch immer guten Fußball und sind amtierender Europameister - beide haben wir ja in unserer Gruppe. Die Italiener sind wieder zurück, auch wenn sie noch nicht die großen Ausnahmespieler haben. Die Niederlande haben eine Mannschaft, die über Jahre gewachsen ist. Die Engländer haben auch eine tolle Entwicklung hinter sich. Also glaube ich, dass es eine enge EM und eine Prognose schwierig wird."

Thomas Müller: Leistungsdaten 2019/20

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga22514
Champions League522
DFB-Pokal321
DFL Supercup1--
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung